Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Erich Pfefferlens Gedichte sind gefragt

Lyrik

02.07.2020

Erich Pfefferlens Gedichte sind gefragt

Zwei seiner Werke wurden in zwei aktuelle Anthologien aufgenommen

Nachdem wegen der Corona-Krise auch alle Veranstaltungen zum Welttag der Poesie abgesagt beziehungsweise auf unbestimmte Zeit verschoben werden mussten, gibt es doch Neues vom in Horgau lebenden Lyriker Erich Pfefferlen. Gedichte von ihm sind in zwei neue Anthologien aufgenommen worden.

Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, herausgegeben von Axel Kutsch, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist, 2020. 359 Seiten, Preis 25 Euro. Von Erich Pfefferlen wurde das neue Gedicht „nachdenklich stimmt“ in die Gedichtesammlung aufgenommen, in der Lyriker aus allen 16 Bundesländern vertreten sind, aber auch – im „Kleinen Grenzverkehr“ – deutschsprachige Lyriker aus Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande, Finnland und den USA.

herausgegeben von Nicola Quaß, Stefan Hölscher und Alfred Büngen, Geest-Verlag, Vechta 2020, 148 Seiten, Preis zwölf Euro. Der Lyrikband entstand nach dem diesjährigen Gedichtewettbewerb zum Thema „Fließen der Identitäten“. Von den mehr als 2000 eingesandten Beiträgen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern wurden etwas über 70 von der Jury ausgewählte Autoren aufgenommen. Erich Pfefferlen ist mit seinem Gedicht „fast ein glaubensbekenntnis“ darin vertreten. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren