Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Faschingsfreude für den guten Zweck: Auch Kartei der Not profitiert

Zusmarshausen

10.02.2015

Faschingsfreude für den guten Zweck: Auch Kartei der Not profitiert

Auch in diesem Jahr wieder mit dabei: die Gruppe Dance for Fun des TSV Zusmarshausen.
Bild: Andreas Lode

Am Samstag gibt es in der Schwarzbräuhalle in Zusmarshausen die 35. Wohltätigkeitsveranstaltung. Mindestens 1000 Euro des Erlöses sollen an die Kartei der Not gehen.

Einen runden Feiertag gibt es bei der Zusmarshauser Wohltätigkeitsveranstaltung in diesem Jahr: Bereits zum 35. Mal in Folge kommt man am Faschingssamstag, 14. Februar, unter dem Motto „Zus, wie’s lacht und trinkt, feiern für einen guten Zweck“ in der Schwarzbräuhalle zusammen.

Wie es sich für die närrische Zeit gehört, ist dabei alles etwas anders als bei anderen Veranstaltungen: Das Programm beginnt um 18.33 Uhr, die Hallenöffnung ist um 17.33 Uhr. Neben den Lokalmatadoren Zusamtaler Bettschoner werden die TSV-Kindertanzgruppe Dance for Fun, die Sportakrobaten aus der Firnhaberau, Undercover Dance Company, die Faschingsgesellschaft Paartalia aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, die Showtanzgruppe Dance United sowie die amtierenden Europameister im Showtanz, Tanztreu aus Lauingen, ihr Bestes geben.

Erlös für die Kartei der Not könnte noch höher ausfallen

Da der Veranstaltungsort, die Schwarzbräuhalle, vollkommen barrierefrei ist, konnten die Veranstalter unter den Gästen in den vergangenen Jahren immer mehr Rollstuhlfahrer begrüßen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, werden die Ortsvereine in diesem Jahr erstmals eine mobile behindertengerechte Toilette installieren.

Bereits im Vorfeld haben die Vereinsvorstände einstimmig beschlossen, mindestens 1000 Euro aus dem Erlös wieder für das Hilfswerk der Augsburger Allgemeinen, die Kartei der Not, zu spenden. In den vergangenen Jahren konnten auch schon einmal Beträge um die 2000 Euro gespendet werden. AL

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren