Newsticker

Steigende Infektionszahlen: EU-Einreiseverbot für Serbien und Montenegro
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Frau stirbt bei einem Brand in Meitingen

Meitingen

30.06.2020

Frau stirbt bei einem Brand in Meitingen

Eine Frau ist bei einem Wohnhausbrand in Meitingen gestorben.
Bild: Marcus Merk

Die Feuerwehr kann nach einem Brand die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Meitingen nur noch tot bergen. Vermutlich löst ein technischer Defekt das Feuer aus.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Meitingen ist am Dienstagmorgen eine 90-jährige Frau ums Leben gekommen. Gegen 7 Uhr waren Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei alarmiert worden, weil aus dem Gebäude Rauch aufstieg. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Bewohnerin nur noch tot bergen.

Um die Mittagszeit hängt über der ruhigen Einfamilienhaussiedlung mitten in Meitingen noch leichter Brandgeruch. Ein Fahrzeug der Meitinger Feuerwehr steht auf der schmalen Straße, die Durchfahrt ist gesperrt. Ein prall mit Wasser gefüllter Schlauch liegt auf dem Asphalt, sein Ende in einem Grundstück. Die Löscharbeiten sind jedoch beendet, die Feuerwehrleute hantieren mit Holzplatten und Werkzeug. In weißen Schutzanzügen und ausgestattet mit schweren Atemschutzmasken gehen Beamte der Polizei in ein Wohnhaus. Über mehreren Fenstern im Erdgeschoss und im ersten Stock ist die Fassade des Gebäudes rußgeschwärzt.

Zeugin sieht aus dem Wohnhaus in Meitingen Rauch aufsteigen

Am Morgen gegen 7 Uhr hatte eine Zeugin einen Notruf abgesetzt, weil aus dem Wohnhaus Rauch aufstieg. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten an. Als sie am Einsatzort ankamen, stand das Haus nach Angaben der Polizei bereits in Flammen. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Meitingen konnten den Brand jedoch schnell löschen.

Frau stirbt bei einem Brand in Meitingen

Im Zuge der Brandbekämpfung entdeckten die Feuerwehrleute eine leblose Frau. Ihr Leben konnten sie nicht mehr retten. Bei der Verstorbenen handelt es sich laut Polizei vermutlich um die 90-jährige Bewohnerin des Hauses, die dort allein lebte. Weitere Personen waren nach den bisherigen Erkenntnissen zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude.

Wahrscheinlich brach das Feuer im Erdgeschoss aus

Die Kriminalpolizei Augsburg hat Brandermittler zum Unglücksort geschickt. Nach deren ersten Erkenntnissen ist das Feuer wahrscheinlich im Erdgeschoss im Bereich der Schlafstätte der Bewohnerin ausgebrochen. Ursache sei laut Polizeiangaben vermutlich ein Defekt an einem technischen Gerät.

Der Sachschaden am Gebäude wird auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. (gol)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren