Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Frauenbund Wörleschwang feiert 30. Geburtstag

20.11.2010

Frauenbund Wörleschwang feiert 30. Geburtstag

Die Mitglieder des Frauenbundes bei der 30-Jahr-Feier im Pfarrhof von Wörleschwang zusammen mit dem dritten Bürgermeister der Marktgemeinde Zusmarshausen, Richard Hegele. Foto: Gemeinde Zusmarshausen
Bild: Gemeinde Zusmarshausen

Wörleschwang Auch am 30. Geburtstag bleiben sich die Wörleschwanger Frauen treu. Mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Dr. Ignatius Ndawula aus Uganda, und anschließendem Imbiss im Pfarrhaus, feierte der Frauenbund sein 30-jähriges Bestehen. Für die verhinderte Vorsitzende Elfriede Wiedenmann führte die zweite Vorsitzende Leni Hegele durch den Abend. Zusammen schloss sich der Frauenbund im Jahr 1980. Den ersten Vorsitz hatte Ramona Lechler inne, die dann das Zepter an Johanna Thiergärtner weitergab. Diese prägte von 1990 bis 2002 das Vereinsgeschehen, ehe Elfriede Wiedenmann die Geschicke in die Hand nahm - als Gruppe und nicht als Verein. Stolz ist die Gruppe darauf, seit Jahren immer wieder für verschiedenste kirchliche und karitative Einrichtungen spenden zu können. Besonders der St.-Michels-Kirche kam so schon mancher Euro zugute. Dies hob Kirchenpfleger Reinhard Scherer bei seinen Dankesworten hervor. "Ohne die tatkräftige Hilfe des Frauenbundes hätten sich manche Anschaffungen und Renovierungsarbeiten nicht realisieren lassen." Den lobenden Worten schloss sich Richard Hegele, dritter Bürgermeister der Marktgemeinde Zusmarshausen, an: "Für Wörleschwang ist der Frauenbund seit 30 Jahren ein Glücksfall. So viel gemeinschaftliches Engagement für den Ort, aber auch für soziale Not außerhalb des Zusamtals über diese lange Zeit findet man sehr selten". (heg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren