Newsticker
RKI meldet 21.683 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 153
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Für kleine Projekte im Holzwinkel stehen 100.000 Euro bereit

Holzwinkel

26.01.2021

Für kleine Projekte im Holzwinkel stehen 100.000 Euro bereit

Unter anderem Infotafeln wie diese über die Geschichte der Köhlerei im Holzwinkel können durch das Fördergeld finanziert werden.
Foto: Michaela Krämer (Archivfoto)

Ein neues Förderprogramm verspricht Unterstützung für kleine Projekte im Raum Holzwinkel und Altenmünster. Welche Initiativen profitieren.

Gemeinden und Vereine können mit neuen Fördergeldern rechnen. Möglich macht das das sogenannte Regionalbudget, mit dem kleine Maßnahmen in der Region Holzwinkel und Altenmünster gefördert werden sollen.

Stefan Scheider, stellvertretender Vorsitzender des Entwicklungsforums Holzwinkel und Altenmünster, freut sich, dass sich dadurch relativ unkompliziert kleine Maßnahmen fördern lassen sollen. Informationsschilder, Blühwiesen, Apps oder ähnliches könnten zum Beispiel ein Thema sein. Vergangene Woche hat die ILE Holzwinkel-Altenmünster die Bewilligung der Fördermittel erhalten. Förderfähig wären nun beispielsweise Kleinprojekte, die unter anderem die Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements, die Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung oder die Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung zum Ziel haben.

Holzwinkel: So gibt es Geld für Projekte

Das Regionalbudget ist Teil eines Förderprogramms des Bayerischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Förderfähige Projekte müssen im Gebiet des ILE-Zusammenschlusses liegen und dürfen noch nicht begonnen haben. Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 Euro nicht übersteigen. Bis zum 22. Februar haben Privatpersonen, Gemeindeverwaltungen, Vereine und Unternehmen, die in den Mitgliedsgemeinden Adelsried, Altenmünster, Bonstetten, Emersacker, Heretsried und Markt Welden ansässig sind, die Möglichkeit, Projektanfragen zur Förderung ihrer Vorhaben schriftlich einzureichen.

Die Zuwendung beträgt bis zu 80 Prozent der zuwendungsfähigen Nettokosten, maximal jedoch 10.000 Euro. Kleinprojekte mit einem Zuwendungsbedarf unter 500 Euro werden nicht gefördert. Die Auswahl der Kleinprojekte erfolgt durch ein Entscheidungsgremium, das sich aus regionalen Vertretern zusammensetzt.

Holzwinkel: Kleinprojekte müssen schnell umgesetzt werden können

Ansprechpartner zum Bewerbungsprozess ist Simone Hummel, Regionalmanagerin des Entwicklungsforums und Umsetzungsbegleiterin für die ILE Holzwinkel-Altenmünster (Telefon 08296/69921, E-Mail: info@freiraum-zum-leben.de).

Hummel weist darauf hin, dass es sich bei den Kleinprojekten um schnell umsetzbare Maßnahmen handeln müsse, da laut Förderrichtlinien bereits am 1. Oktober der Projektabschluss inklusive Abrechnung erfolgt sein muss. Alle Infos rund um den Aufruf und das Förderprogramm sind ab sofort auf www.freiraum-zum-leben.de/regionalbudget.html zu finden. (AL)

Lesen Sie außerdem:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren