1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fürs Berufsleben gut gerüstet

Abschluss

17.07.2019

Fürs Berufsleben gut gerüstet

Schulrätin Elisabeth Wieland, Abteilungsdirektor Markus Bayer von der Kreissparkasse (von rechts), Christian Pyka vom Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und stellvertretende Landrätin Anni Fries (von links) ehrten die 22 besten Mittelschüler im Landkreis Augsburg.
Bild: Walter Kleber, Kreissparkasse

Die 22 besten von über 1000 Mittelschülern im Landkreis dürfen sich über Lob beim Ehrungsnachmittag freuen

Bei einer Feierstunde in der Zentrale der Kreissparkasse ehrten der Landkreis Augsburg und der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft im Beisein ihrer Eltern und Lehrkräfte die 22 besten Mittelschüler im Augsburger Land.

Die Glückwünsche des Landkreises für die besten Leistungen im qualifizierten beziehungsweise mittleren Schulabschluss überbrachte laut Pressemitteilung die stellvertretende Landrätin Anni Fries. Sie betonte die gute Ausbildung, die den Jugendlichen Wege in die Zukunft ermögliche und Chancen eröffne. Der Landkreis habe als „Bildungslandkreis“ die Schul- und Ausbildungssituation besonders in den Fokus gerückt und nehme bewusst Anteil an den positiven Entwicklungen.

Für Schulrätin Elisabeth Wieland ist die Ehrung der besten Absolventen der Mittelschulen einer der schönsten Termine im Jahr. Von knapp über 1000 Absolventen des Schuljahres 2018/19 waren die 22 Besten – allesamt mit einem Notenschnitt besser als 1,7 – zum Ehrungsnachmittag eingeladen. Ohne die Unterstützung der Lehrkräfte und den Rückhalt der Familien hätten sie das wohl nicht geschafft. „Sie alle können heute stolz auf die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen sein“, so Wieland. Nicht nur Wissen, sondern auch – unter anderem soziale – Kompetenzen könnten sie aus ihrer Schulzeit ins Berufsleben mitnehmen und seien damit für den weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg sehr gut vorbereitet.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch Markus Bayer, Abteilungsdirektor der Kreissparkasse Augsburg, würdigte die Rolle von Lehr-kräften und Eltern und wünschten den Absolventen das Beste für die Zukunft – ganz egal, ob sie nahtlos ins Berufsleben starten und in der Ausbildung das erste eigene Geld verdienen oder ihren schulischen Weg noch fortsetzen. „So viele Möglichkeiten wie Sie hatte keine Generation vor Ihnen.“ Dennoch sei es – Stichwort: lebenslanges Lernen – erforderlich, für Neuerungen immer offen zu bleiben, da sich Berufsbilder vor allem durch technische Fortschritte ständig ändern.

Jede Absolventin und jeder Absolvent bekam von Fries, Bayer und Wieland eine Urkunde des Landkreises und ein Geschenkpaket der Kreissparkasse überreicht. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren