Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Fußgruppen im Vordergrund

Gaudiwurm

09.02.2018

Fußgruppen im Vordergrund

Neue Aufstellung beim Faschingsumzug der Deubachia

Der CCD Deubachia will den Gaudiwurm am Faschingsdienstag, 13. Februar, neu aufstellen, und das im wahrsten Sinne des Wortes: In diesem Jahr soll zum ersten Mal die Zugaufstellung verändert werden. „Bei uns hat der Straßenfasching eine große Bedeutung, den wollen wir stark haben“, sagt Zugorganisator Michael Stöberl. Deshalb laufen in diesem Jahr erstmals im vorderen Teil des Umzugs die Fußgruppen mit oder ohne politische Themen und Musikkapellen. Zum einen, so Zugorganisator Stöberl, sollten die Fußgruppen nicht von den lauten Anlagen der Mottowagen übertönt werden, zum anderen könne die neue Aufstellung auch zur Sicherheit der Zugteilnehmer beitragen. Der Zug führt dann, wie gewohnt, ab 14.14 Uhr von der Freiherr-von-Zech-Straße über die St.-Gallus-Straße bis zur Ludwig-Thoma-Straße. Übrigens können sich Fußgruppen, Kindergruppen oder Musikkapellen noch kurz entschlossen für den Gaudiwurm bei Michael Stöberl anmelden. Willkommen ist jeder, der beim Straßenfasching dabei sein will, betont Stöberl. Er kann auch bei der Suche nach einem geeigneten Thema helfen, wenn die passende Idee noch fehlt. Insgesamt haben sich bereits knapp 60 Gruppen und Wagen angemeldet, in etwa wird der Gaudiwurm damit die Länge des vorigen Jahres erreichen. Mit dem Umzug endet in diesem Jahr der Fasching in Deubach, einen Kehraus wird es nicht geben.

Das Thema Sicherheit beim Gaudiwurm ist auch jedes Jahr für die Feuerwehr in Deubach ein wichtiges Anliegen. Gesucht werden deshalb noch Helfer für die Verkehrsabsicherung (ab 12.15 Uhr am Feuerwehrhaus) und für die Zugabsicherung (ab 13.15 Uhr am Feuerwehrhaus).

Wegen des Umzugs fahren übrigens an diesem Nachmittag die AVV-Busse nicht über Deubach, sondern von Diedorf direkt nach Gessertshausen und umgekehrt. Wer keinen Parkplatz suchen will, der kann übrigens auch nach Kutzenhausen fahren und dort auf dem Parkplatz der Brauerei Rapp kostenlos parken. Der CCD hat einen Shuttle-Bus organisiert, der ab 12.30 Uhr nach Deubach zur Haltestelle am Feldkreuz fährt und von dort bis 18 Uhr auch wieder zurück nach Kutzenhausen. Ein Fahrgeld wird nicht fällig. (jah)

für Fuß- oder Kindergruppen und Musikkapellen bei Michael Stöberl, Telefon 08238/4460 oder 0173/8451137.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren