Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gemeinschaftskonzert in höchsten Tönen

Zusmarshausen

22.12.2010

Gemeinschaftskonzert in höchsten Tönen

In der voll besetzten Aula der Realschule gab die Marktkapelle Zusmarshausen jetzt ihr Jahreskonzert mit Gästen aus dem Saarland. Foto: Joachim Weldishofer
Bild: Joachim Weldishofer

Das Jahreskonzert der Marktkapelle Zusmarshausen stellt seit eh und je den Höhepunkt des Vereinsjahres dar - und heuer gab es neben den gewohnten musikalischen Highlights auch noch eine andere Besonderheit. Den ersten Teil des Konzertes gestaltete nämlich der Partnerverein der Marktkapelle Zusmarshausen, der Musikverein Altforweiler unter der Leitung ihres Dirigenten Thomas Schmitt. Das Publikum belohnte diese Glanzvorstellung mit viel Applaus und ließ die Musiker aus Altforweiler nicht ohne eine Zugabe von der Bühne.

Bevor die Marktkapelle Zusmarshausen mit ihrem Dirigenten Hermann Schwarz ihr Konzertprogramm eröffnete, begrüßte Vorsitzender Joachim Weldishofer die zahlreichen Zuhörer, die an diesem Adventssonntag zum Jahreskonzert gekommen waren. Mit "A Day of Hope" begrüßte die Marktkapelle dann ihre Besucher. Dieses Stück hatten die Musiker für den Bundesentscheid im Oktober in Fischen im Allgäu geprobt.

Auf Deutsch übersetzt bedeutet "A Day of Hope" Tag der Hoffnung - und Hoffnung kann sich auch die Marktkapelle machen: Beim ASM-Bundesentscheid haben sich die Musiker erneut für den Landesentscheid qualifiziert, beim dem sich am 21. Mai 2011 in Memmingen die besten Mittelstufenkapellen Bayerns in einem Wettbewerb gegenüberstehen.

Mit "Russian Tales" wurde die herzergreifende Liebe eines jungen Pärchens zu Zeiten des Krieges in Russland in einer dreisätzigen Suite vertont. Den musikalischen Höhepunkt des Konzerts stellte das nächste Stück "Ross Roy" dar. In der Komposition von Jacob de Haan geht es um die Schulzeit und die zahlreichen Erinnerungen, die jeder an seine eigene hat. Beeindruckend wurden in diesem Stück verschiedene Stimmungen und Gefühlslagen von den unterschiedlichen Instrumentengruppen dargestellt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf den asiatischen Kontinent reisten die Musiker danach mit "Yagi-Bushi". Die Marktkapelle entführte ihr Publikum nach Japan und ließ es mit exotischen Klängen an einem traditionellen japanischen Fest teilhaben. Weiter im Programm ging es dann noch mit "The Cream of Clapton", bei dem die Marktkapelle einige Hits des berühmten Sängers und Gitarristen Eric Clapton wie "Layla", "Wonderful tonight" oder "Tears in Heaven" spielte.

Das Publikum in der voll besetzten Realschulaula dankte der Marktkapelle mit viel Applaus für den unterhaltsamen Adventsnachmittag und als Zugabe präsentierten die Musiker das einfühlsame Stück "Send in the Clowns". Als die Besucher nach diesem Stück immer noch kräftig klatschten, kündigte Dirigent Hermann Schwarz die zweite Zugabe an und die Musiker entließen ihre Gäste mit dem Marsch "Abel Tasman" in die Vorweihnachtszeit. ()

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren