Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Gersthofen: Gersthofens Zweiter Bürgermeister setzt sich via Facebook in die Nesseln

Gersthofen
17.08.2020

Gersthofens Zweiter Bürgermeister setzt sich via Facebook in die Nesseln

Reinhold Dempf, hier bei der konstituierenden Sitzung des Stadtrates im Mai.
Foto: Marcus Merk

Plus Der Gersthofer Rathaus-Vize Reinhold Dempf (Freie Wähler) verbreitet kurzzeitig islamfeindliches Gedankengut. Jetzt sagt er: „Das war ein Fehler und tut mir leid“.

Gersthofens Zweiter Bürgermeister Reinhold Dempf (Freie Wähler) hat Wahlkampfparolen von Republikanern und AfD in einem sozialen Netzwerk verbreitet. Darüber hinaus wird der Spruch „Wir lassen die Kirche im Dorf und die Moschee in Istanbul“ auch von islamfeindlichen Gruppierungen verwendet. Dempf hat seinen Beitrag inzwischen gelöscht und spricht von einem „Fehler“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.08.2020

Das Unterbewusstsein hat hier den "Klickfinger" schneller gesteuert als das dem Nutzer der unsozialen Medien lieb war und damit kommt die wahre Gedankenwelt zum Vorschein. Damit ist klar, warum Herr Dempf darüber am liebsten gar nicht mehr sprechen will. Ein Wolf im Schafspelz. Da bleibt nur eins - als Bürger weiter genau hinsehen und beim nächsten Mal müssen politische Konsequenzen folgen.

Permalink
17.08.2020

Das ist kein "Fehler" - das ist einfach Ausdruck einer tendenziell grundsätzlichen Haltung.
Da gibt es nur eines "Rücktritt vom Bürgermeisteramt"

Permalink