Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Goldener Herbst lockt viele zur Kirchweih

11.10.2010

Goldener Herbst lockt viele zur Kirchweih

Mit einem festlichen Gottesdienst feierte der Heimat- und Volkstrachtenverein Gersthofen im Festzelt sein 90. Jubiläum im Rahmen der Kirchweih. Fotos: Marcus Merk
4 Bilder
Mit einem festlichen Gottesdienst feierte der Heimat- und Volkstrachtenverein Gersthofen im Festzelt sein 90. Jubiläum im Rahmen der Kirchweih. Fotos: Marcus Merk

Gersthofen 60. Kirchweihjubiläum in Gersthofen und strahlender Sonnenschein. Schöner hätte es sich nicht treffen können. So verwundert es nicht, dass zahlreiche Besucher in die Ballonstadt zu einem Einkaufsbummel kamen. Ob mit Motorrädern, Mountain-Bikes, zu Fuß oder mit dem Cabrio - man schaute einfach mal kurz vorbei und erledigte das eine oder andere.

Am Rathausplatz und im Eiscafé genossen viele bei einer Tasse Kaffee oder einem Bananensplit die letzten Sonnenstrahlen. Jung und Alt waren auf den Beinen. Hier ein nettes Gespräch, da ein kurzer Plausch und die Kinder sammelten die von den Bäumen tanzenden Blätter und machten daraus ein Sträußchen. Zudem fand am Vormittag im Bierzelt unter Leitung von Pfarrer Ralf Gössl ein Festgottesdienst zum 90. Vereinsjubiläum des Heimat- und Volkstrachtenvereins Gersthofen statt.

Vom Dieter-Bohlen-Buch bis zur Oliver-Kahn-Puppe

In der Schubertstraße hatte der Verein Sicheres Leben zum "Flohmarkt für jedermann" gerufen, und bereits um 4.30 Uhr sicherten sich die ersten Anbieter ihre Plätze. Maria Jocham zum Beispiel kam extra aus Thannhausen, um einen guten Verkaufsplatz zu haben. "In der Früh war es noch richtig eisig kalt und nebelig", so Jocham, die sich freute, als es endlich wärmer wurde und die ersten Kaufinteressenten an ihren Stand kamen.

Verkauft wurde vom Dieter-Bohlen-Buch über den Michael-Schumacher-Modell-Ferrari bis zu der Oliver-Kahn-Puppe alles, was das Sammlerherz begehrte. Um eine alte Schreibmaschine der Firma Adler feilschten gleich mehrere Käufer, wogegen der Kronleuchter daneben kaum Beachtung fand. Mode-Zeitschriften von 1970, alte Zeitungen aus der Kriegszeit, Weihnachtsdekoration und vieles mehr wurde angeboten, und das eine oder andere fand rasch einen neuen Besitzer. "Alice's Bastelstube" verkaufte zugunsten wohltätiger Zwecke wie beispielsweise die Kartei der Not lustige selbst gebastelte Maismännchen. Im City-Center dagegen nutzten zahlreiche Besucher den verkaufsoffenen Sonntag, um den nächsten Urlaub zu buchen, sich für den Winter neu einzukleiden oder sich endlich eine neue Brille zu kaufen. Die Kinder konnten sich im ersten Stock als Raubtiere, Spidermen, Prinzessinnen und andere Fantasiewesen schminken lassen.

Die Bimmelbahn "Fun Express" brachte die Besucher vom Rathaus- zum Festplatz und wieder zurück, so dass nicht ständig das eigene Auto bewegt werden musste.

Auch im Hery-Park und bei Ikea wurde die Gelegenheit zum Einkaufen gerne genutzt. Am Abend trafen sich die Kirchweih-Gäste im Binswanger-Festzelt, wo die Schwäbischen Musikanten aufspielten.

Bildergalerie

Viele Fotos von der Gersthofer Kirchweih gibt es bei uns im Internet unter

augsburger-allgemeine-land.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren