1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Guter Stoff und Maßkleidung für die ganze Familie

Thierhaupten

20.05.2019

Guter Stoff und Maßkleidung für die ganze Familie

Sandra Schablas fühlt sich wohl in ihrem kleinen, aber feinen Reich zuhause. Unter dem Firmennamen „s´flickerl“ fertigt sie seit Dezember 2013 Kleidung und Stoffiges für Babys, Kinder und Erwachsene.
Bild: Steffi Brand

Mit einer Nähmaschine ging es los. Im „s’flickerl“ bringt Sandra Schablas Privates und Geschäft unter einen Hut: Der Mann steht Modell, die Kinder suchen aus.

Dass Sandra Schablas in Thierhaupten das „s’flickerl“ so betreibt wie sie es aktuell tut, hat sie ihrer Familie zu verdanken - und zwar jedem Einzelnen von ihnen. Im Jahr 2002 hat ihr Mann quasi den Grundstein gelegt - indem er ihr die erste, eigene Nähmaschine schenkte. Damals wurde die Näh-Leidenschaft der gelernten Zahnarzthelferin noch als Spleen abgetan. Fünf Jahre später, pünktlich zur Geburt ihrer Tochter, fertigte sie ihre erste Patchwork-Decke.

Bis zur offiziellen Firmengründung, die im Dezember 2013 erfolgte, war es eher ein „schleichender Prozess“, erinnert sich die 38-Jährige. Seit zwei Jahren nun arbeitet sie schrittweise an ihrem Unternehmen, der Online-Präsenz, dem Shop und besucht regelmäßig Märkte, bei denen sie ihre fertig geschneiderten Produkte verkauft.

Praktische, hippe und angesagte Lieblingsstücke

Mittlerweile ist Sandra Schablas Mutter dreier Kinder im Alter von elf, sieben und vier Jahren. Die drei sind ihre Berater, wenn es darum geht, neue Stoffe zu bestellen oder neue Schnitte auszuprobieren. Und sie sind ihre Berater, um praktische, hippe, angesagte Lieblingsstücke zu nähen. Kindermode ab Größe 56 ist das Haupt-Sortiment im s’flickerl. Für den Nachwuchs gibt es bei Sandra Schablas Mützen, Schals, Hosen, Shirts und alles, was bequem ist. Mode für Erwachsene schneidert sie hingegen nur auf Anfrage. Als Schnitt- und Größenmodell muss dann ihr Mann herhalten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Seit Anfang 2018 gibt es im s’flickerl nicht nur fertige Produkte, sondern auch alle Einzelbauteile, die nötig sind, um das Wunsch-Kleidungsstück selbst zu schneidern - und zwar vom Stoff über Garn bis hin zum Knopf. „Momentan ist noch Platz im Regal“, erklärt Sandra Schablas während sie sich in ihrer kleinen kreativen Schneiderei inmitten von Stoffbahnen, Nadeln und Schnittmustern sichtlich wohl fühlt. Das geht im Übrigen auch ihren Kunden so, die gerne bei ihr vorbeischauen, um dort die Stoffe „zu streicheln“.

„Aus 0-8-15 mach individuell“

Neben Bekleidung gibt es in Sandra Schablas Nähreich auch Produkte, die aktuell im Trend liegen. Frei nach dem Motto „aus 0-8-15 mach individuell“ hat sie bereits eine Kiste voller Einbände vorgefertigt, die wie der sonst so gebräuchliche Umschlag um den Mutterpass oder das U-Heftchen gelegt werden können. Der Umschlag ist aus Filz und pfiffig beplottet. Während Mutterpass und U-Heft von den Eltern jüngerer Kinder dank Sandra Schablas „umhüllt“ werden, orderten die Eltern und Großeltern der größeren Kinder in den vergangenen Wochen zahlreiche Gotteslob-Hüllen. Diese werden im s’flickerl nach demselben Prinzip gefertigt.

Das Thema Nachhaltigkeit hat die 38-Jährige übrigens auch aufgegriffen: Brotzeitbeutel, die innen aus beschichteter Baumwolle und außen aus Stoff gefertigt sind, sind wiederwendbar, dürfen bei 60 Grad Celsius in die Waschmaschine und tragen dem Nachhaltigkeitsgedanken auf recht ansehnliche Art und Weise Rechnung. Diese Ideen und viele weitere stammen aus dem Alltag einer Familie und orientieren sich am Leben mit Kindern.

Sie hat ihren eigenen, kreativen Weg gefunden

Ihren größten Traum - irgendwann einmal einen eigenen Laden in der Region eröffnen zu können - verbannt Sandra Schablas aktuell noch auf die Wartebank. „Wenn der Kleinste zehn oder elf Jahre alt ist, vielleicht“, erklärt die 38-Jährige, die durch ihr Unternehmen ihren eigenen, kreativen Weg gefunden hat, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Aktuell genießt die Unternehmerin allerdings vor allem eins: Zuhause ihre Familie um sich zu haben, „in Jogginghose gekleidet à la Mrs. Flodder“, wie Sandra Schablas lachend erklärt, und in ihrem eigenen, kleinen Chaos das zu nähen, was Kinder schätzen.

Näher als ihr Traum vom eigenen Laden ist aktuell die neue Kollektion. Schablas: „Heuer gibt es Kinder-Bademode in Schwarz.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren