1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Helga Gebauer feiert ihren 90.

12.10.2019

Helga Gebauer feiert ihren 90.

Zum Gratulantenkreis beim 90. Geburtstag von Helga Gebauer (Bildmitte) gehörten Meitingens Zweiter Bürgermeister Werner Grimm und die erste Vorsitzende des Katholischen Frauenbundes Herbertshofen Ulrike Pohl.
Bild: Peter Heider

Voller Lebensfreude feierte Helga Gebauer (geb. Münster) in der Herbertshofner Karpatenstraße ihren 90. Geburtstag. Besonders stolz ist die Jubilarin auf einen postalischen Geburtstagsgruß. „Mir hat sogar der bayerische Ministerpräsident Markus Söder Glückwünsche übermittelt“, freute sie sich.

Die Jubilarin verbrachte ihre Kindheit mit ihrem Bruder im Elternhaus in Zauchtel im Sudetenland. 1946 fand die Vertreibung statt und nach siebenmonatigen Lageraufenthalt führte der Weg die Familie über Augsburg nach Herbertshofen.

In der Herbertshofener St. Klemenskirche heiratete sie 1951 Adolf Gebauer. In der Lechtalgemeinde wurde im Zuge der Baumaßnahme Römersiedlung 1956 ein Haus erworben, in dem die Jubilarin heute noch lebt. Während der Ehejahre erblickten die beiden Töchter Astrid und Trixi das Licht der Welt. Derzeit bereichern acht Enkel- und drei Urenkelkinder den Familienkreis. Im Jahre 2004 verstarb Adolf Gebauer nach langer schwerer Krankheit. Mit Unterstützung ihrer Kinder bewältigt die Jubilarin noch immer ihren Haushalt und pflegt ihren großen Garten. „Mein Nachbar Thomas Asam hilft mir dabei bei der Rasenpflege, wofür ich ihm immer sehr dankbar bin“, sagt sie.

Zum großen Gratulantenkreis gehörten neben der Familie, Nachbarn, Freunden auch die Vorsitzende des Katholischen Frauenbund Herbertshofen, Ulrike Pohl, die Siedlergemeinschaft Herbertshofen Römersiedlung, die Sudetendeutsche Landsmannschaft Herbertshofen sowie Meitingens Zweiter Bürgermeister Werner Grimm. (peh)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren