Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Im Faschingskostüm zum Familiengottesdienst

Ellgau

22.02.2021

Im Faschingskostüm zum Familiengottesdienst

Aus Ehingen kam Familie Liepert zum Gottesdienst nach Ellgau. Froh gelaunt zeigen sich die Maschkerle am Ende der Messfeier.
Bild: Rosmarie Gumpp

Plus Ganz im Zeichen der Faschingsfreude stand ein Familiengottesdienst in Ellgau. In der Pfarrereiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf bereiten sich 59 Jugendliche auf die Firmung vor.

Gut besucht war der Familiengottesdienst am vergangenen Sonntag in der Ellgauer St. Ulrichskirche. Ist die Einhaltung der Corona-Bedingungen inzwischen zur Gewohnheit geworden, machte die Faschingsgestaltung diesen Gottesdienst zu etwas Besonderem.

Das Vorbereitungsteam mit Bettina Dittrich, Ombeline Monfroy und Marianne Wagner stellte die Eucharistie unter das Motto „Gott liebt die Freude“. So trat zu Beginn der Predigt ein Clown auf, der im Dialog mit einer Frau sich sehr erfreut zeigt, weil einige der Mitfeiernden in einem Faschingskostüm erschienen sind. „Ich bestaune ihre Kostüme. Ich finde sie schön“.

Clown im Zwiegespräch mit einer Frau

Die Frau ist der Meinung, dass ein Clown dafür da ist, Purzelbäume zu schlagen, zu singen, tolpatschig zu wirken und andere Leute zum Lachen zu bringen. Darauf erwidert der Clown, dass die Menschen häufig glauben, nur unter bestimmten Bedingungen ein guter und liebenswerter Mensch zu sein. „Sagen wir uns doch immer wieder einmal: Du bist gut, liebenswürdig und wertvoll für mich, weil du da bist, weil du bist“. Pfarrer Norman D´Souza, der Leiter der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf führte diese Gedanken noch weiter aus.

David Monfroy, der für die Firmvorbereitung in der Pfarreiengemeinschaft verantwortlich ist, stellte dann die Ellgauer Firmlinge namentlich vor. Eine Kerze erinnert daran, dass 59 Jugendliche in der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf diesen Weg der Firmvorbereitung unter der Bitte „Komm Heiliger Geist erfülle uns mit deinen Gaben“ gemeinsam gehen. Die Firmlinge Michael, Hanna und Luciano gestalteten im Familiengottesdienst die Kyrienrufe, übernahmen die Lesung und sprachen die Fürbitten.

Kinder erhalten einen persönlichen Glaubensordner

Ministrant Nikolas beendete mit einem lustigen Faschingsgedicht die sonntägliche Eucharistie, Pfarrer Norman D´Souza hatte mit einem erzählten Witz die Lacher der Gottesdienstbesucher auf seiner Seite.

Die Kinder erhielten nach dem Ende des Gottesdienstes ein Themenblatt zum Ausmalen mit nach Hause sowie ihren persönlichen „Glaubensordner“, in dem sie dieses ordentlich aufbewahren können. Diese Ordner sind ein Geschenk aller Kirchenverwaltungen innerhalb der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf.

Den musikalischen Part beim Faschingsgottesdienst übernahmen Elke Eser an der Orgel, Kantorin Adelinder Rößner und die Gruppe „Generations“ unter der Leitung von Hubert Malik.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren