Newsticker

Söder stellt längere Beschränkungen in Corona-Krise in Aussicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. JU: 100 Prozent für den Chef

Parteien

01.06.2017

JU: 100 Prozent für den Chef

Der JU-Kreisvorstand mit den CSU-Mandatsträgern: (von links) Hans Reichhart, Hansjörg Durz, Carolina Trautner, Tobias Paintner, Ludwig Lenzgeiger, Lisa Lamprecht, Jonas Deuringer, Claudio Ortolf, Miriam Streit und Georg Winter.
Bild: L. Wolf

CSU-Nachwuchs bestätigt Ludwig Lenzgeiger im Amt

Die Delegierten der 17 Ortsverbände der Jungen Union Augsburg-Land bestätigten Ludwig Lenzgeiger, 27, einstimmig als Vorsitzenden. „Ich bin wirklich baff“, sagte der neue und alte JU-Kreisvorsitzende aus Adelsried, nachdem das Ergebnis von Wahlleiter Hans Reichhart bekannt gegeben wurde. Mit 100 Prozent der Stimmen hatte Lenzgeiger nicht gerechnet.

Die Stellvertreter wurden von der Versammlung ebenfalls mit großer Mehrheit bestätigt beziehungsweise neu gewählt. So sind Miriam Streit aus Bobingen und Kathrin Salzmann aus Neusäß weiterhin im engeren Vorstand. Auf Patrick Haas (Gersthofen) und Markus Zuber (Wehringen), die sich beide auf die Arbeit im Ortsverband konzentrieren möchten, folgen Jonas Deuringer (Königsbrunn) und Claudio Ortolf (Diedorf) als neue Vertreter. Die Kasse führt weiterhin Lisa Lamprecht (Biburg) und als Schriftführer sind Andreas Göschl (Königsbrunn) und Philipp Müller (Steppach) neu im Vorstand.

Dass die Junge Union eine bedeutende Rolle in der Mutterpartei spielt, wurde durch den zahlreichen Besuch von Mandatsträgern deutlich. Carolina Trautner, CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete, ermutigte die JU, sich weiter für die Jugend starkzumachen und sich für die Heimat einzusetzen, die volle Unterstützung der CSU sei dabei gewiss. Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz stimmte auf die bevorstehenden Wahlen ein und verwies auf eine gute Stimmung in der Bevölkerung, die aber der CSU und JU vor allem Ansporn sein müsse, die Menschen zu überzeugen und in deren Sinne Politik zu machen. Er freue sich, mit dieser starken JU in den Wahlkampf zu gehen. Der Landtagsabgeordnete Georg Winter, der den Stimmkreis im Parlament vertritt, verdeutlichte die zentrale Rolle, die die JU darin habe, junge Menschen für Politik zu begeistern. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren