1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. „Klein Bonn“ geht an einen Augsburger

Thierhaupten

07.12.2018

„Klein Bonn“ geht an einen Augsburger

Die ehemalige Gaststätte Klein Bonn in Thierhaupten wurde versteigert. Das baufällige Gebäude samt 800 Quadratmeter Grund ging für 230 000 Euro an einen Augsburger Privatmann. Auch der Landkreis Augsburg hatte mitgeboten, konnte aber letztlich nicht mithalten.
Bild: Foto: Claus Braun

Das Gebäude neben dem Klostermühlenmuseum in Thierhaupten kommt unter den Hammer. Der erzielte Preis überrascht viele.

Mit diesem Andrang hatte niemand gerechnet. Selbst die zusätzlich aufgestellten Stühle im Saal des Augsburger Amtsgerichts reichten nicht aus, als das ehemalige Gasthaus Klein Bonn in Thierhaupten unter den Hammer kam.

Die rund 100 Frauen und Männer – darunter auch viele Thierhauptener – erlebten eine nicht gerade alltägliche Versteigerung. Dabei ging es um das ehemalige Gasthaus Klein Bonn in der Franzengasse 28 gleich neben dem Klostermühlenmuseum. Laut Bürgermeister Toni Brugger hatte es früher mehrere kleine Dorfwirtschaften gegeben. In der Franzengasse 28 sei gerne und viel über Politik diskutiert worden. So sei die Wirtschaft letztendlich zu ihrem Namen gekommen.

Das Haus steht laut Auskunft von Brugger seit Jahrzehnten leer. Nun seien Sicherungsmaßnahmen nötig geworden. Doch die Erbengemeinschaft wurde sich nicht einig, sodass es zur Zwangsversteigerung kam.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Verkehrswert des Grundstücks lag bei 60.000 Euro

Unter den Bietern war auch die gemeinnützige Mühlen GmbH, die das Klostermühlenmuseum betreibt. Einziger Gesellschafter dieser GmbH ist der Landkreis. Behördensprecher Michael Püschel erklärte, dass Vertreter der Mühlen GmbH tapfer mitgeboten hätten. Laut Püschel lag der Verkehrswert des 800 Quadratmeter Grundstücks bei 60.000 Euro. Das Gebäude selbst sei seiner Ansicht nach wohl kaum zu retten und müsste abgerissen werden. „Wir hätten bis 150.000 Euro mitgeboten“, erklärte Püschel. Doch es reichte nicht.

Laut Bürgermeister Brugger ging das Gebäude für 230.000 Euro an einen Augsburger Privatmann. „Den Preis hat in dieser Höhe niemand vermutet“, sagte Brugger. Auch Püschel überraschte die hohe Summe. Das sei kein Preis mehr, der in Thierhaupten gang und gäbe sei.

Dabei hatten sich die Verantwortlichen der Mühlen GmbH im Vorfeld schon Gedanken darüber gemacht, was man mit der zusätzlichen Fläche hätte machen können. „Es gibt einen Bedarf an Büroräumen, für ein Lager oder Veranstaltungsräume“, so Püschel. Auch die Marktgemeinde hätte sich laut Brugger finanziell am Kauf beteiligt. Doch daraus wird nun nichts.

Was der neue Besitzer von Klein Bonn damit vorhat, ist nicht bekannt. Laut Brugger wurde bei dem Termin vor Gericht deutlich gemacht, dass im Falle eines Abrisses dort entweder ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus mit maximal vier Einheiten entstehen könne. Bürgermeister Brugger sagte weiterhin, dass er mit dem neuen Besitzer das Gespräch suchen werde, um zu erfahren, was aus dem Areal werden soll.

Immerhin gibt es noch die Möglichkeit, dass die Gemeinde ein Vorkaufsrecht geltend macht. Das geht aber nur, wenn das Wohl der Allgemeinheit dies rechtfertigt. Diese Frage entscheidet der Marktgemeinderat. Die Gemeinde müsste in einem solchen Fall als Käufer in den Vertrag einsteigen und den Kaufpreis – in diesem Fall die 230.000 Euro – bezahlen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Wemding_B%c3%bccherschrank_3.jpg
Abenteuer Mama

Ratgeber: Perfekt ist von der Natur nicht vorgesehen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket