Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kommentar: Bundestagswahl: Der Sieger Durz (CSU) hat keinen Anlass zum Jubel

Bundestagswahl: Der Sieger Durz (CSU) hat keinen Anlass zum Jubel

Kommentar Von Christoph Frey
26.09.2021

Plus CSU-Mann Hansjörg Durz liegt im Wahlkreis Augsburg-Land weit vorne. Aber so ein schlechtes Ergebnis gab es seit Jahrzehnten nicht für die CSU.

Alles wie immer, aber ganz schön anders: Der amtierende Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz von der CSU schneidet deutlich besser ab als seine Partei und zieht wieder ungefährdet als direkt gewählter Abgeordneter in den Bundestag ein. Er darf sich in seiner Arbeit im Wahlkreis bestätigt fühlen, doch dem Abwärtstrend der CSU kann auch er sich nicht entziehen. 2013 kam Durz, damals ein Neuling, noch auf mehr als 60 Prozent der Stimmen, seine Partei auf mehr als die Hälfte. Jetzt sind es an die 20 Prozentpunkte weniger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.