Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
US-Regierung geht nicht von schnellem Ende des Krieges aus
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Kommentar: Ersthelfer auf der A8: „Echte Helden bezeugen selten“

Ersthelfer auf der A8: „Echte Helden bezeugen selten“

Kommentar Von Matthias Schalla
29.01.2020

Bei einem Unfall hinzuschauen, ist eine natürliche Reaktion. Gaffen nicht. Die Ersthelfer auf der A8, die keine Sekunde zögerten, sind deshalb echte Helden.

Es mag viele Gründe geben, warum man bei einem Unfall unwillkürlich hinschauen muss. In den meisten Fällen ist es wohl eine natürliche Reaktion. Immer öfters jedoch handelt es sich um reine Sensationsgier. Gaffer fühlen sich wie in einem Abenteuerfilm, wenn um sie herum das Blaulicht flimmert, Sanitäter sich um Verletzte kümmern und die ersten Flammen über dem Boden züngeln.

Dann wird das Handy gezückt und ohne Rücksicht auf Verletzte gefilmt und fotografiert. „Seht her, ich war dabei“, soll die Botschaft lauten, und der Gaffer fühlt sich wie ein Held und postet seine peinliche Leistung meist auch noch in die ganze Welt. Doch schon der holländische Liedermacher Herman van Veen wusste: „Echte Helden bezeugen selten.“

Keinen Augenblick gezögert

Respekt also vor der Frau und den drei Männern, die jetzt von der Polizei ausgezeichnet wurden. Sie haben bei dem schlimmen Unfall auf der A8 keine Sekunde gezögert, ob sie ihr Handy zücken oder den Verletzten helfen sollen. Und genau diese Sekunden sind es, die letztendlich über Tod und Leben entscheiden können. Wer weiß, ob ein leichtes Zögern nicht bereits zu viel gewesen wäre. Die echten Helden – das sind auf alle Fälle diese vier Ersthelfer.

Welch dramatische Szenen sich Anfang Dezember auf der A8 bei Edenbergen abspielten, lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.