Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Kommentar: Frühlingsgruß in Corona-Zeiten: Das geht auch ohne Maibaumfeier

Frühlingsgruß in Corona-Zeiten: Das geht auch ohne Maibaumfeier

Kommentar Von Gerald Lindner
02.05.2021

Zwar sind in diesem Jahr zum zweiten Mal bereits Maibaumfeiern verboten. Im Augsburger Land werden dennoch grüne Frühlingsgrüße aufgestellt.

Es ist erstaunlich, in wie vielen Gemeinden im Augsburger Land heuer zum Maifeiertag Bäume als grüne Frühlingsgrüße aufgestellt wurden. Einmütig wählten die Menschen Birken, die sie geschmückt und mit Sprüchen versehen aufrichteten. So kam wenigstens etwas Stimmung auf, auch wenn man sich nach getaner Arbeit bereits zum zweiten Mal in Folge nicht zusammensetzen und ausgiebig feiern konnte.

Das macht Hoffnung, wenn sich die Menschen von der Corona-Pandemie nicht jedes Brauchtum zerstören lassen. Die Birke als Symbol neuen Wachstums und Lebens ist dafür auch geeignet. So haben die Männer und Frauen dem Mai gleichsam viele "Maiele" aufgestellt. Und wenn die Einschränkungen einmal aufgehoben sein werden, gibt's bestimmt auch wieder reichlich Gründe, miteinander zu feiern.

Lesen Sie dazu auch die Artikel:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren