Newsticker
Bald vier Impfstoffe in Europa? Am 11. März wird über Johnson-Impfstoff entschieden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landfrauentag: Was hinter den Kulissen geschieht

Veranstaltung

30.01.2019

Landfrauentag: Was hinter den Kulissen geschieht

In Gersthofen läuft kaum etwas wie geplant. Warum der neue Referent für Schwabmünchen noch Student ist

So einen Landfrauentag hat Kreisbäuerin Andrea Mayr noch nicht erlebt. Der Klinikseelsorger Christoph Kreitmeier sollte am vergangenen Mittwoch in der Stadthalle Gersthofen einen Vortrag über die aktuelle Sinn- und Wertediskussion halten. Das Publikum, Hunderte Frauen aus dem Landkreis, warteten schon. Doch kurz vor seinem Auftritt war der Referent hinter der Bühne zusammengebrochen, kurz darauf kam er mit gesundheitlichen Problemen in die Uniklinik.

In der entstandenen Pause musste Andrea Mayr, die den Landfrauentag moderierte, schnell handeln, um eine lange Unterbrechung der Veranstaltung zu vermeiden. Die Idee, dass der Landfrauenchor die Zeit mit einigen Liedern überbrücken könnte, stieß im Publikum auf Begeisterung. Während des Auftritts des Landfrauenchors erklärte sich die Mitarbeiterin von Christoph Kreitmeier dazu bereit, für ihn einzuspringen. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit las sie einzelne eindrückliche Auszüge aus dem Buch ihres Chefs vor. Auch der Bürgermeister von Gersthofen, Michael Wörle, fehlte entschuldigt. Aufgrund eines Trauerfalls in seiner Familie konnte er nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Auch am heutigen Mittwoch, 30. Januar, wird es wieder einen Landfrauentag geben. Trotz der Widrigkeiten blickt Kreisbäuerin Andrea Mayr zuversichtlich auf den Start um 12.30 Uhr in der Stadthalle Schwabmünchen. Ein Ersatzreferent ist immerhin schon gefunden. „Es ist sehr schwer, so kurzfristig jemanden zu finden, der einspringt. Teilweise muss man sich da ein Jahr vorher schon darum kümmern“, erklärt Mayr. Umso besser, dass sich ihr Sohn Sebastian Mayr dazu bereit erklärt hat einzuspringen. Er hält einen Vortrag zum Thema „Alltagsroutine – ist das noch ein Leben?“. „Da mein Sohn angewandte Theologie und soziale Arbeit studiert, passt das Themengebiet ganz gut zu seinem Studium“, erklärt Mayr. Der Vortrag soll die Besucher des Landfrauentags zum Nachdenken anregen, sich von dem anstrengenden Alltag und der vielen Arbeit mal eine Auszeit zu nehmen. Auch wenn es nur dieser gesellige Nachmittag ist.

Der Landfrauenchor Augsburg wird auch in Schwabmünchen wieder die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernehmen. Der 1994 gegründete Chor besteht aus 35 Sängerinnen unter der Leitung von Jewgenia Raisowa. Neben den Landfrauentagen tritt der Chor auch auf privaten und kommunalen Veranstaltungen sowie Benefizkonzerten – auch deutschlandweit – auf. Mit seinem Motto „Lieder bauen Brücken und sind ein Stück Heimat“ verzaubert er regelmäßig sein Publikum mit neuem und altem Liedgut und bekommt als Dank regelmäßig tosenden Applaus.

Kreisbäuerin Andrea Mayr möchte außerdem noch mit einem Vorurteil aufräumen: Ein Landfrauentag ist nicht alleine für Bäuerinnen gedacht, sondern für alle Landfrauen. In dem deutschlandweiten Verein sind schließlich Frauen aus dem ländlichen Raum mit allen möglichen Berufen organisiert. Andrea Mayr: „Das wird leider oft missverstanden. Das bunte Programm soll alle Frauen ansprechen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren