Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landkreis Augsburg: Hirblinger Jäger warnen vor der Fuchsräude: Hunde dringend anleinen

Landkreis Augsburg
22.04.2021

Hirblinger Jäger warnen vor der Fuchsräude: Hunde dringend anleinen

Dieser Fuchs leidet unter der Fuchsräude. Auch Hunde können sich damit anstecken. Zuletzt sind mehrere Fälle in Hirblingen aufgetreten.
Foto: Hubert Waizenegger (Archivbild)

Plus Die meist tödlich verlaufende Krankheit kann auch auf Hunde und den Menschen übertragen werden. Halter sollten ihre Tiere unbedingt an die Leine nehmen.

Es ist ein grausamer Tod. Zunächst verspürt der erkrankte Fuchs einen leichten Juckreiz., der in der Regel an der Lunte, also am Schwanz, beginnt. Binnen kurzer Zeit wird der Juckreiz immer stärker und so schmerzhaft, dass sich das Tier das gesamte Fell vom Körper kratzt und scheuert. An dieser Fuchsräude geht das erkrankte Tier meist elend zugrunde. Aktuell sind in Hirblingen wieder vermehrt Fälle aufgetreten. Doch die Krankheit ist nicht nur für den Fuchs gefährlich.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren