Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landkreis Augsburg: So trifft die Coronakrise die kleinen Unternehmen im Augsburger Land

Landkreis Augsburg
30.03.2020

So trifft die Coronakrise die kleinen Unternehmen im Augsburger Land

Heike Leyers Nerven liegen blank: Sie hat ihren Friseursalon in Schwabmünchen seit 20. März geschlossen.
Foto: Marcus Merk

Plus Viele Betriebe im Augsburger Land sind wegen der Coronakrise seit Wochen geschlossen. Die versprochenen Staatshilfen laufen bisher aber nur schleppend an.

Ein Gutes hat die Situation für Christian Seitz: „Wir hatten einen kleinen Wartungsstau in der Kneipe. Jetzt wo es nichts zu tun gibt, können wir den abarbeiten“, meint der Wirt der Pilskneipe Heuboden in Zusmarshausen. Er hat seit zehn Tagen geschlossen. Der Vater zweier Kinder hat in dieser Zeit kein Einkommen gehabt. „Ich kann jetzt viel Zeit mit Frau und Kindern verbringen. Wir streiten uns aber häufig. Die Ungewissheit ist eine schwere Situation“, sagt Seitz. Hartz IV hat er schon beantragt. „Bei uns in der Kneipe stand immer das Trinken im Vordergrund. Zum Essen hatten wir nur tiefgekühlte Burger und Pizza. Nach zehn Hellen findet man das vielleicht geil, aber zum Bestellen eher nicht so“, sagt er.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.