Newsticker
FDP entscheidet über Ampel-Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Landkreis Augsburg: Wenn die Feuerwehr den Wasserkocher abschalten muss

Landkreis Augsburg
16.09.2019

Wenn die Feuerwehr den Wasserkocher abschalten muss

In Gersthofen hatte der Dampf eines Wasserkochers in einem Abstellraum den Alarm ausgelöst. Mitarbeiter der Firma wollten sich Wasser aufbereiten, da das Trinkwasser in Gersthofen aktuell abgekocht werden muss
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Fehlalarme sind auch für die Wehren im Augsburger Land ärgerlich. Gersthofen rückt pro Jahr etwa 50 Mal irrtümlich aus. Und manchmal ist eine Spinne schuld.

Sonntagnacht gegen 22:40 Uhr heulten die Sirenen in Fischach. Ein Autofahrer hatte im Dunkeln Rauch auf dem Gelände eines Fischacher Unternehmens aufsteigen sehen. Die Freiwillige Feuerwehr rückte in voller Montur aus. Das Alarmstichwort: „Unklare Rauchentwicklung“. Der Rauch stellte sich allerdings als Wasserdampf heraus. Die Mitarbeiter der Firma wurden vom Eintreffen der Feuerwehr überrascht. Kommandant Stefan Scholz erklärt: „Ein Fehlalarm, wie er zum täglich Brot der freiwilligen Feuerwehr gehört.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.