Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Maximilian Becke, 20, wird Zweiter Bürgermeister

Gemeinderat

20.05.2020

Maximilian Becke, 20, wird Zweiter Bürgermeister

Franz Schlögel (links) bleibt Erster Bürgermeister der Gemeinde Ehingen, Maximilian Becke (rechts) wird Zweiter Rathauschef.
Bild: Gemeinde Ehingen

Beim Umbau des Jugendtreffs in Ehingen hatte der junge Vertriebsmitarbeiter schon viel mit dem Rathaus zu tun. In der ersten Sitzung verteilt das neue Gremium Aufgaben und Zuständigkeiten

Der mehrheitlich gewählte Zweite Bürgermeister der Gemeinde Ehingen, Maximilian Becke, ist ein wahrer „Senkrechtstarter“, erklärt Ehingens Rathauschef, Franz Schlögel, auf Nachfrage. Erstmals kandidierte der 20-Jährige aus dem Ortsteil Ortlfingen für den Gemeinderat und wurde mit 284 Stimmen ins Gremium gewählt. Bei dessen konstituierender Sitzung wurde Becke zu Schlögels Vertreter bestimmt. „Die Überraschung war groß“, gab Becke auf Nachfrage zu und erklärte stolz: „Es macht Spaß, dass mir die Leute vertrauen.“ Nun hofft er, dass er im Rat einiges erreichen und das Amt des Vize-Chefs gut ausfüllen kann – auch wenn ihm noch die Erfahrung fehle, wie er selbst erklärt. Für ihn ist der Posten des Zweiten Bürgermeisters ein „spannendes Amt“.

Becke freut sich sehr darauf, an der Seite von Schlögel zu arbeiten. Hauptberuflich ist er im Vertrieb bei Sonepar beschäftigt, zudem arbeitet er in der heimischen Landwirtschaft mit, ist im Fischerei- und Fußballverein aktiv und agiert als Verantwortlicher für den Jugendtreff. In eben dieser Funktion hat Becke jüngst viel mit dem Rathauschef zu tun gehabt, als es um den Umbau des Jugendtreffs ging.

Nun sitzt er selbst im Gremium neben neuen und alten Ratsmitgliedern. Johannes Kuchenbaur, Alexander Mayr, Simon Rößner, Barbara Sommerreißer und Bianca Struthmann sind neu im Gremium. Dieter Deil, Anton Köbinger, Rita Kratzer, Martin Liepert, Rainer Müller und Alexander Sedlacek waren bereits im Gemeinderat aktiv und wurden wiedergewählt. Zur konstituierenden Sitzung wurden die Versammlungen und Ausschüsse der Gemeinde so besetzt:

An der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Nordendorf werden Franz Schlögel (Vertretung: Kratzer), Maximilian Becke (Vertretung: Kuchenbaur) und Rainer Müller (Vertretung: Sedlacek) teilnehmen.

Im Wasserzweckverband zur Wasserversorgung der Schmuttergruppe werden Franz Schlögel (Vertretung: Becke) und Dieter Deil (Vertretung: Kratzer) die Gemeinde vertreten.

Im Zweckverband zur Abwasserbeseitigung der Donnsberggruppe werden Franz Schlögel (Vertretung: Becke), Alexander Sedlacek (Vertretung: Mayr) und Martin Liepert (Vertretung: Rößner) Ehingen vertreten.

In den Schulverbänden Nordendorf und Meitingen sind Schlögel und Becke Mitglied. Wenn die Anzahl der Schüler steigt, könnte Barbara Sommerreißer (Vertretung: Bianca Struthmann) im Schulverband Nordendorf aktiv werden. Den Rechnungsprüfungsausschuss bilden Anton Köbinger (Vorsitzender), Bianca Struthmann, Simon Rößner und Alexander Mayr. Zum Jugendbeauftragten wurde Becke ernannt, Köbinger wurde Seniorenbeauftragter.

Eheschließungsstandesbeamter ist und bleibt der Erste Bürgermeister.

Das Sitzungsgeld wurde auf 25 Euro angehoben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren