Newsticker

NRW will bei Verstoß gegen Maskenpflicht Sofort-Bußgeld von 150 Euro einführen

Die Kandidatin

20.03.2020

Nahtloser Übergang

Karina Ruf

Plus Karina Ruf kennt die Gemeinde und hat viele Kontakte. Debatten im Rat sollen weiter offen und zielorientiert laufen.

Karina Ruf kandidiert für die CSU. Sie hat den bisherigen Amtsinhaber Karl Hörmann bereits wiederholt vertreten.

Warum sollten die Gablinger sich in der Stichwahl für Sie als Bürgermeisterin entscheiden?

Karina Ruf: Ein nahtloser Amtsübergang ohne lange Einarbeitung bringt unsere Gemeinde voran. Die Strukturen, Gegebenheiten und Kontakte vor Ort sind mir bestens bekannt und vertraut. Über die Gemeindegrenzen hinaus pflege ich eine sehr gute politische Vernetzung, des Weiteren bin ich ab Mai als Kreisrätin tätig. Dieses optimale Gesamtpaket setzte ich gerne für meine Heimat ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Welche Begegnung, welche Situation hat Sie in den vergangenen Wochen im Wahlkampf in Gablingen am meisten bewegt oder beeindruckt?

Ruf: Bei Gesprächen mit unseren Bürgerinnen und Bürgern habe ich häufig Stellung zum Rats- und Bürgerbegehren in unserer Ortsmitte bezogen und gespürt, dass der damals gefasste Gemeinderatsbeschluss im Nachhinein nicht die optimale Lösung ist. Nachdem in unseren Gemeinderat sieben neue Mitglieder gewählt wurden, werden wir die Gestaltung neu überdenken.

Wie möchten Sie die Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeinderat gestalten?

Ruf: Meine Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat Gablingen war und ist über alle Parteien hinweg offen und zielorientiert. Die Themen stehen dabei im Mittelpunkt. Die Beschlüsse sollen von einer großen Mehrheit, gerne auch einstimmig, gefasst werden.

Wie machen Sie jetzt Wahlkampf für die Stichwahl, wenn keine persönlichen Besuche, keine Infostände und Veranstaltungen mehr möglich sind?

Ruf: Mein CSU-Ortsverband macht mit einem Bürgerbrief Werbung für meine Wahl zur Bürgermeisterin. Außerdem verteilen wir noch Postkarten mit unseren Zielen, die bisher im Wahlkampf nicht konkret benannt wurden. Dies hat bei den Bürgerinnen und Bürgern in Gablingen zu Verwirrungen geführt, die wir mit dieser Postkarte nun klar darstellen. Unsere Facebook- und Internetseite sind bereits entsprechend überarbeitet.

Könnten Sie offenlegen, was die Kosten für Ihren Wahlkampf bislang waren oder voraussichtlich sind? Was bezahlen Sie aus der eigenen Tasche?

Ruf: Die angefallenen Kosten liegen im vierstelligen Bereich und mein eigener Anteil zum Wahlkampf ebenso.

Wie gehen Sie persönlich mit der Situation aufgrund des Coronavirus um - z. B. arbeiten Sie im Homeoffice, haben Sie Ihr Verhalten im privaten Bereich geändert…?

Ruf: Im Schulamt arbeiten wir seit letztem Donnerstag im Zwei-Schichten-System, das heißt, einen Tag bin ich im Büro, einen Tag zu Hause. Privat haben wir alle anstehenden Feierlichkeiten und Termine abgesagt.

Zwölf Fragen - zwölf Antworten

  • Spätzle oder Schweinsbraten? Rindsrouladen, wie bei der Podiumsdiskussion bereits erwähnt
  • Bier oder Wein? Wein
  • Fitnessstudio oder Wellness-Aufenthalt? Fitnessstudio ganzjährig, Wellness-Aufenthalt einmal im Jahr
  • Luciano Pavarotti oder Helene Fischer? Helene Fischer
  • Adenauer oder Brandt? Adenauer
  • Spontan oder geplant? Mal so, mal so
  • Laut oder leise? Der Situation angemessen
  • Im Rampenlicht oder im Hintergrund? Gerne Mannschaftskapitän
  • FC Augsburg oder FC Bayern? FC Bayern – Mann und Sohn sind FCB-Fans und es lebt sich zusammen leichter, wenn ich auch diesem Verein wohlgesonnen bin.
  • Auto oder Rad? Sehr gerne Rad
  • Neubau oder Altbau? Neubau
  • Stärken ausbauen oder Schwächen minimieren? Stärken optimieren.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren