Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neue Leitung der Gemeindebücherei in Thierhaupten

Thierhaupten

23.08.2020

Neue Leitung der Gemeindebücherei in Thierhaupten

Führungswechsel: (vorn von links) Heike Nescholta, Gerda Wittmeier, Hannelore Landes und Catharina Kociumaka, (hinten von links) Pfarrer Werner Ehnle, Bürgermeister Anton Brugger und Peter Hart vom St. Michaelsbund.
Bild: Claus Braun

Plus Gerda Wittmeier übergibt die Führung der Bücherei in Thierhaupten an Hannelore Landes. Die Besuchergunst liegt weit über dem Durchschnitt in Bayern.

Die Gemeindebücherei St. Peter und Paul in Thierhaupten hat eine neue Leitung. Nach zwölf Jahren übergab Gerda Wittmeier den Führungsstab an Hannelore Landes. Als neue Stellvertreterin fungiert Catharina Kociumaka, sie folgt auf Heike Nescholta.

„Das sieht ja kein Mensch, was darin Arbeit steckt“, war Hannelore Landes’ erster Gedanke, als sie von der Büchereichefin Gerda Wittmeier eine zwei DIN-A4-Seiten umfassende Liste mit den Aufgaben der Leitung in die Hand gedrückt bekam. Doch Landes fasste sich ein Herz und sagte Ja zum neuen ehrenamtlichen Job. Sie ist nun Chefin von derzeit 24 ehrenamtlichen Helferinnen, die im Jahr 17.000 Ausleihungen, über 11.000 Medien und 800 Leser betreuen.

Jeder fünfte Einwohner von Thierhaupten besucht die Bücherei

Damit liege Thierhaupten in der Besuchergunst statistisch „meilenweit“ über dem Bayern- und Deutschlandschnitt, betonte Peter Hart vom St. Michaelsbund der Diözesanstelle Augsburg. In der Marktgemeinde besucht damit rein statistisch gesehen jeder fünfte Einwohner regelmäßig „seine“ Bücherei, während dies in Bayern rund elf Prozent und deutschlandweit nur neun Prozent tun. Peter Hart dankte Gerda Wittmeier und dem gesamten Team für ihre engagierte Arbeit.

Das große ehrenamtliche Engagement würdigte auch Bürgermeister Anton Brugger, der die Bücherei als Aushängeschild für die Marktgemeinde bezeichnete. „Das Haus ist strahlend schön jung geblieben und stets mit der Zeit gegangen. Dies ist besonders ein Verdienst der bisherigen Leitung um Gerda Wittmeier.“

Das Team hat sich um das Gemeinwohl verdient gemacht

„Die vielen Stunden sind sehr wertvoll eingebracht worden und tun uns alle gut“, zog Pfarrer Werner Ehnle ein positives Fazit der Wittmeier-Ära. „Sie und ihr Team haben sich um das Gemeinwohl verdient gemacht“, so Thierhauptens Ortspfarrer. Nach zwölf Jahren in Führungsverantwortung bekannte Gerda Wittmeier, dass es für sie das Höchste gewesen sei, in der Bücherei zu arbeiten. Ihre Motivation: „Ich lese selbst sehr gerne.“ Sie steht dem Team – wenn auch nicht mehr in der vordersten Reihe – bei den Öffnungszeiten und Arbeiten rund um die Ausleihen weiter zur Verfügung.

Für die neue Leiterin Hannelore Landes dürfte diese Unterstützung viel Beruhigung bedeuten, denn mit dem Projekt „Online-Bücherausleihe“ und „Online-Verwaltungsprogramm“ stehen ihr bereits in absehbarer Zeit zwei Großprojekte ins ehrwürdige Haus, das bereits vor über 200 Jahren seinen Platz unterhalb der Klosterkirche fand.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren