Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Neuer Bundesverkehrswegeplan: Osttangente und B300: Welche Projekte wohl gefördert werden

Neuer Bundesverkehrswegeplan
15.03.2016

Osttangente und B300: Welche Projekte wohl gefördert werden

Ampelwahnsinn in Diedorf. Die Gemeinde im Landkreis Augsburg ist eine Staufalle, die Umgehung wird seit Jahrzehnten gefordert.
Foto: Marcus Merk

Wer ist drin, wer ist raus? Heute wird der Bundesverkehrswegeplan vorgestellt. Einiges ist schon durchgesickert. Was wird aus der umstrittenen Osttangente zwischen A8 und B17?

Seit Jahren wird er heiß diskutiert – der neue Bundesverkehrswegeplan: Wer dort mit seinem Projekt auf den vorderen Plätzen im sogenannten vordringlichen Bedarf landet, darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen Baubeginn in den nächsten Jahren machen. Wer nicht, ist erst einmal raus und bestenfalls noch irgendwie dabei im bundesweiten Milliarden-Monopoly um neue Straßen und Schienen.

Punkt 17.15 Uhr soll Verkehrsminister Alexander Dobrindt hinter verschlossenen Türen den Vorhang lüften. Dann präsentiert er im Raum E600 des Berliner Paul-Löbe-Hauses den Mitgliedern des Verkehrsausschusses des Bundestages den Entwurf seines Hauses für den BWP, wie das Werk meist genannt wird. Dessen Inhalt gilt noch als Verschlusssache, erste Details aber sickern durch. Und die sind auch für die Region interessant.

Osttangente

So soll der Plan nach Informationen unserer Redaktion einen Weg zum wohl umstrittensten Straßenbauvorhaben im Raum Augsburg weisen: der Osttangente. Sie ist der Zankapfel im Wittelsbacher Land. Kann eine schnelle Verbindung zwischen der Autobahn A8 bei Derching und der Bundesstraße 17 bei Königsbrunn gleich mehrere Kommunen vom Durchgangsverkehr entlasten, oder bringt die neue Straße nur weitere Umweltzerstörung und noch mehr Fahrzeuge mit sich? Seit über einem Jahr prallen in dieser Frage die Meinungen vehement aufeinander. Kommentar: Für eine Osttangente – mit Augenmaß

augsburger_osttangente_2sp.jpg Da wäre es vermutlich einfacher, die abgespeckte Variante zu verwirklichen, die bereits im bestehenden Plan als vordringlicher Bedarf gelistet ist und die der Freistaat Bayern erneut in Berlin angemeldet hat. Eine separate Umfahrung von Kissing steht allerdings im Widerspruch zum Ziel des BWP, dass neue Projekte einen „Netzzusammenhang“ herstellen müssen.

Lesen Sie dazu auch

Friedberger Nordumgehung

Ähnliches gilt für die Friedberger Nordumgehung, das dritte Vorhaben auf der Wunschliste aus dem Wittelsbacher Land. Sie könnte zwar die Anlieger der B300 im Stadtgebiet entlasten, hat aber keine Fortführung nach Westen. Der Verkehr müsste weiterhin mitten durch die Stadt Augsburg geführt werden.

Bahnverbindung Augsburg-Ulm

Zoff gab es auch im Vorfeld um das für die Region wichtigste und teuerste Projekt: den Ausbau der Bahnverbindung Augsburg-Ulm. Pläne, diese Verbindung durch eine neue Schnellbahnstrecke entlang der Autobahn zu stärken, hatten westlich von Augsburg zu einem Aufschrei geführt. Abgeordnete und Bürgermeister machten mobil. Sie bevorzugen einen Ausbau der bestehenden Gleise zunächst zwischen Augsburg und Dinkelscherben. Darauf scheint es jetzt auch hinauszulaufen – spannend ist dabei auch die Frage nach den Kosten für das Großprojekt, das Augsburgs Verbindungen nach Westen verbessern soll. Auch dazu soll der BWP heute Zahlen liefern.

B-300-Umfahrung für Diedorf

Eng verknüpft mit dem Ausbau der Bahnstrecke ist auch die parallel dazu verlaufende B-300-Umfahrung für Diedorf. Der Markt im Augsburger Westen ist bei Autofahrern wie Anwohnern als Staufalle gefürchtet, seit Jahrzehnten wird die Umgehungsstrecke gefordert. Wird jetzt eine wichtige Hürde genommen? Der Diedorfer Bürgermeister Peter Högg und der Neusässer Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz gaben sich zuletzt außerordentlich zuversichtlich. Noch ein Fingerzeig: Schon für kommende Woche hat die Augsburger SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr ihren Besuch in Diedorf angekündigt.

B12 und A7 im Allgäu

Im Allgäu steht an erster Stelle der vierspurige Ausbau der etwa 51 Kilometer langen B12 zwischen Kempten und Buchloe. Weiteres Vorhaben: der dreispurige Ausbau der A7 zwischen Hittistetten im Landkreis Neu-Ulm und dem Autobahnkreuz Memmingen.

Der Verkehrswegeplan

Der Verkehrswegeplan, der im Anschluss vom Bundeskabinett beschlossen wird, ist ein Rahmenkonzept, das den grundsätzlichen Bedarf von Projekten einordnet. Für den neuen Plan wurden 2000 Projekte angemeldet und nach Kosten, Nutzen und Umweltfolgen bewertet. Der aktuelle Verkehrswegeplan stammt noch von 2003.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.