Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neusäß/Adelsried: BMW fährt auf der A8 fast ungebremst einem VW-Bus ins Heck

Neusäß/Adelsried
22.04.2021

BMW fährt auf der A8 fast ungebremst einem VW-Bus ins Heck

Ein 500 Meter langes Trümmerfeld hat es bei einem schweren Unfall am Mittwoch auf der A8 gegeben zwischen den Anschlussstellen Neusäß und Adelsried gegeben.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Durch das Überholmanöver eines Lastwagens weicht der Fahrer eines VW-Busses auf die linke Spur aus. Dort nähert sich ein BMW mit hoher Geschwindigkeit.

Ein 500 Meter langes Trümmerfeld hat es bei einem schweren Unfall am Mittwoch auf der A8 gegeben zwischen den Anschlussstellen Neusäß und Adelsried gegeben. Ein BMW war in Fahrtrichtung Stuttgart gegen 8.45 Uhr fast ungebremst in das Heck eines ausscherenden VW-Busses gekracht.

Nach Auskunft der Polizei wollte der 57-jährige Fahrer des Kleinbusses verkehrsbedingt von der mittleren Fahrspur auf die linke wechseln, da ein Sattelzug vom rechten Streifen zur Mitte zog, um zu überholen. Der 57-Jährige bemerkte bei seinem Fahrstreifenwechsel allerdings nicht, dass sich ein BMW mit hoher Geschwindigkeit näherte. Der 47-jährige Fahrer hatte nach eigenen Angaben keine Chance mehr, auszuweichen und fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des Busses. Mit ausgelösten Airbags und einer durch den Aufprall zerstörten Fahrzeugfront kam der BMW erst nach 150 Metern zum Stillstand.

Gesamtschaden beträgt circa 35.000 Euro

Der VW, der durch den Aufprall kurzzeitig beschleunigt wurde, konnte nach etwa 300 Metern vom Fahrer auf der rechten Spur angehalten werden. Unklar ist, ob der der Sattelzug lediglich den Fahrstreifenwechsel durch Blinkzeichen angekündigt hatte oder tatsächlich auf die mittlere Spur gewechselt war. Er fuhr einfach weiter. Die A8 war auf einer Länge von circa 500 Metern mit Fahrzeugteilen übersät. Erst nach einer Reinigung konnte die Autobahn auf allen drei Fahrspuren wieder freigegeben werden. Die Beifahrerin des VW-Busses und der BMW-Fahrer wurden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Der geschätzte Gesamtschaden dürfte sich auf circa 35.000 Euro belaufen. (thia)

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0821/323-1910 bei der Autobahnpolizei Gersthofen zu melden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren