Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Neusäß: Nicht bezahlt: Streit um Kindstaufe in Neusässer Lokal endet vor Gericht

Neusäß
30.06.2020

Nicht bezahlt: Streit um Kindstaufe in Neusässer Lokal endet vor Gericht

Weil er seine Rechnung nicht zahlen wollte, landete ein Vater vor Gericht. Der Fall wirft viele Fragen auf. 
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Plus Die Taufe seines Sohnes sollte eine große Sause in Westheim werden. Doch die Rechnung wollte der Mann nicht zahlen. Kann das Amtsgericht Augsburg den Streit klären?

Mündliche Absprachen, schriftliche Festlegungen, Zusatzleistungen: Es ließ sich vor dem Augsburger Amtsgericht wirklich nicht ermitteln, ob ein 38-jähriger Angeklagter bei der Taufe seines Kindes einen geplanten Betrug an Wirtsleuten aus Neusäß begangen hatte. Weil er eben deswegen angeklagt war, wurde das strafrechtliche Verfahren gegen ihn wegen Geringfügigkeit eingestellt. Was laut Richterin nicht heißt, dass der Kindsvater der Gastwirtsfamilie dennoch mehrere tausend Euro schuldig sein könnte. Darüber entscheide gegebenenfalls ein Zivilgericht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.