1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Oberbayerischer Spaßvogel in Bonstetten

Kabarett

05.06.2019

Oberbayerischer Spaßvogel in Bonstetten

Das Programm von Markus Langer kommt in Bonstetten an. Schon im Januar war der Auftritt ausverkauft.
Bild: Ursula Puschak

Markus Langer tritt mit derbem Humor beim Jubiläumsfest des Musikvereins auf

Dieses Jahr krönte der Musikverein Bonstetten sein 20-jähriges Kabarettjubiläum mit einem besonderen Künstler: Dem Oberbayern Markus Langer, beziehungsweise seiner Kunstfigur „Sepp Bumsinger“.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Sein Ruf eilte Markus Langer offenbar weit voraus, denn bereits Anfang des Jahres war die Veranstaltung in Bonstetten ausverkauft. Kein Wunder – auf Youtube finden sich viele Aufnahmen, die den begeisterten Fans die Tränen in die Augen treiben.

Und Markus Langer enttäuschte auch die Bonstetter Gäste mit seinem Programm „Spaßvogel(n)“ nicht. Szenen aus seiner oberbayerischen Heimat, wie zum Beispiel beim „Watten“ (ein bayerisches Kartenspiel) und dem dazu gehörenden Biergenuss. Einen seiner Freunde bezeichnet er gar als „1.25“. Was das bedeutet? Nun ja, ein Mann und 25 Halbe. Kein Wunder, dass seine Freunde beim Watten aus Versehen die Hundekekse mit Genuss verzehren.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bei der Nummer „Fährt der Tarzan zum Baden?“ gibt es für das Publikum dann kein Halten mehr. Markus soll seinen Sohn vom Bahnhof abholen, erholt sich aber gerade von der letzten Nacht im Pool. Also wechselt er nur schnell die Badehose, ein besonders schickes Exemplar im Tigerlook von 1986. Kein Wunder, dass es nicht mehr so recht passt.

Aber man muss ja nicht aussteigen, denkt er sich. Schnell wird die Abkürzung über den Schulweg genommen, wo die Polizei mit der Radarpistole lauert. Aussteigen im knappen Tarzan-Tanga direkt am sehr belebten Erdbeerfeld? Der Kabarettist spielte mit der Fantasie seiner Gäste.

Zum Auftritt von Sepp Bumsinger drehte sich der Künstler lediglich um und wechselte in eine knallorange Jacke mit passendem Cap. Jetzt wurde es definitiv deftiger. Schließlich hatte Bumsinger Geldprobleme, weil die Dorfbevölkerung nicht mehr beim ihm tankt.

Nach viel Applaus und zwei Zugaben war ein vergnüglicher Abend zu Ende. So war auch der Jubiläumsabend des Musikvereins Bon-stetten einmal mehr geglückt. (upu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren