Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Pöbeleien beim Sportlerball: Elf Streifen rücken nachts an

Fasching

13.02.2018

Pöbeleien beim Sportlerball: Elf Streifen rücken nachts an

Ein Polizist wird attackiert, andere werden beleidigt

Drinnen eine Faschingsparty mit viel Show und Stimmung, draußen mächtig Ärger mit Auswüchsen, die jetzt ein Nachspiel haben: Ein Polizist wurde von einem jungen Mann attackiert, andere Beamte übel beschimpft. Insgesamt elf Streifen der Inspektion Gersthofen und der umliegenden Dienststellen rückten Sonntagnacht gegen 0.30 Uhr zum Gersthofer Sportlerball an, um die angeheizte Situation unter Kontrolle zu bringen.

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen wurden bei dem Faschingsball mehrere Gäste von zwei Männern angepöbelt. Ordner setzten die Störenfriede deshalb vor die Tür. Doch dort ging es weiter: Die beiden Männer beleidigten vorbeigehende Gäste. Um die Pöbeleien zu verhindern, riefen die Verantwortlichen die Polizei.

Als die eintraf, verhielten sich der 19-Jährige und sein zwei Jahre älterer Freund zunächst aggressiv. Die Polizei ließ sich ihre Ausweise zeigen und nahm die Personalien auf. Anschließend erteilte sie den Männern einen Platzverweis.

Der 21-Jährige machte sich auf den Heimweg, blieb jedoch wenige Meter später stehen, um sich dann in Richtung der Beamten zu drehen: Er bezeichnete sie als „Hurensöhne“. Daraufhin wurde er fixiert und in Gewahrsam genommen, weil laut Polizei davon ausgegangen werden musste, dass der Mann weitere Straftaten begeht. Nun mischten sich ein 19-jähriger und ein 20-jähriger Kumpel ein. Sie wollten ihrem Freund offenbar helfen. Der jüngere der Männer attackierte einen Beamten und wurde deshalb ebenfalls in Gewahrsam genommen. (mcz)

Die Polizei Gersthofen sucht Zeugen sowie Geschädigte, die von den Männern beleidigt wurden. Sie sollen sich unter 0821/323-1810 melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren