Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Polizisten helfen werdendem Vater

Neusäß

28.11.2017

Polizisten helfen werdendem Vater

Die Polizei brachte den werdenden Vater in der Nacht ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Bild: Alexander Kaya

Der 37-Jährige hatte auf dem Weg ins Krankenhaus zwischen Neusäß und Hirblingen (Landkreis Augsburg) eine Panne. Dann kam zum Glück eine Polizeistreife vorbei.

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, dann muss es oft schnell gehen. Umso ärgerlicher ist es, wenn der werdende Papa auf dem Weg ins Krankenhaus ausgebremst wird. Das ist einem 37-Jährigen in der Nacht auf Dienstag passiert. Er hatte Glück: Die Polizei kam vorbei und erwies sich als wahrer „Freund und Helfer“.

Zwei Polizeistreifen kehrten gegen 2.50 Uhr von einem Einsatz zurück, als ihnen zwischen Neusäß und Hirblingen ein Pannenfahrzeug auffiel. Vom Fahrer erfuhren die Beamten, dass er ins Klinikum Augsburg wollte, um seiner Lebensgefährtin bei der Geburt der gemeinsamen Tochter beizustehen. Die Polizisten konnten dem werdenden Vater schnell helfen: Während eine Streife das Auto am Straßenrand absicherte, fuhr die zweite Streife den Mann auf schnellstem Wege ins Krankenhaus. Bis jetzt ist allerdings nicht bekannt, ob er zu „spät“ kam, sagt Gersthofens Polizeichef Gerhard Miehle. manu

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren