Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Riesige E-Tankstelle bei Sortimo schreitet voran

Zusmarshausen

17.09.2018

Riesige E-Tankstelle bei Sortimo schreitet voran

In den vergangenen Monaten wurde der Boden für das riesige Bauvorhaben verdichtet.
Bild: Marcus Merk

Das Sortimo-Projekt bei Zusmarshausen erreicht neue Phase. Unterdessen sorgt ein Radiobericht für Verwirrung.

Es ist die – nach Angaben des Bauherren – größte Solartankstelle der Welt, die gerade in Zusmarshausen entsteht. An 144 Stationen sollen Fahrer von Elektroautos dort in Zukunft ihr Fahrzeug aufladen können. Hinter dem einzigartigen Projekt steckt der Fahrzeugausstatter Sortimo aus Zusmarshausen. Derzeit wird auf der Baustelle an der A8 mit der Erschließung von Straßen, Parkplätzen, Freianlagen und der Versorgungsinfrastruktur begonnen, erklärt eine Sprecherin des Unternehmens. Gestern berichtete der  Bayerische Rundfunk irrtümlich, es habe kürzlich einen Spatenstich zu dem Bauprojekt gegeben. Dieser fand jedoch bereits im September vergangenen Jahres statt, wie die Sprecherin auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte. Baubeginn war im März.

Kapazitäten für bis zu 4000 Autos am Tag 

In den vergangenen Monaten wurde der Boden für das riesige Bauvorhaben verdichtet. Denn die Bodenverhältnisse auf dem Areal sind nicht ideal. Hintergrund sind das angrenzende Überschwemmungsgebiet von Roth und Zusam sowie das Schichten- und Oberflächenwasser aus der Hanglage. Es mussten etwa 40000 Kubikmeter Erdreich auf dem Grundstück aufgestattet werden. Dieser Bauabschnitt ist nun beendet.

Die Zusmarshauser E-Tankstelle soll alle Ladetechniken abdecken, die derzeit auf dem Markt sind. Bis zu 4000 Autos am Tag sollen dort aufgeladen werden können, wenn der Innovationspark voll ausgebaut ist. In folgenden Bauabschnitten sollen dann zwei weitere Gebäude im Innovationspark errichtet werden – und weitere Ladesäulen, je nachdem, wie sich die Elektromobilität entwickelt. (kinp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren