1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. SGL: Jürgen Köhler tritt zurück

16.08.2019

SGL: Jürgen Köhler tritt zurück

Der Aktienkurs des Konzerns bricht ein

Bei der Grundsteinlegung des neuen Logistikzentrums in Meitingen im Oktober vergangenen Jahres hatte sich Jürgen Köhler noch optimistisch gezeigt. Der Vorstandsvorsitzende von SGL Carbon hatte damals erklärt, dass sich der Konzern neu aufstellen wolle. Dabei gehe es um die Megatrends Elektromobilität, Energieversorgung und Digitalisierung.

Doch auf den Optimismus folgen nun schlechte Nachrichten. Das Unternehmen teilte am Mittwoch in Wiesbaden mit, dass Jürgen Köhler zum 31. August 2019 zurücktreten werde. Gleichzeitig senkte der Konzern seine Jahresprognosen, den Ausblick für die darauffolgenden Jahre kassierte SGL gleich ganz ein. Analyst Christian Obst von der Baader Bank schrieb in einer am Donnerstag vorliegenden Studie, die Hiobsbotschaften von SGL könnten bedeuten, dass die komplette Zukunft des Unternehmens – zumindest die derzeitige Struktur – überarbeitet werden wird. Anlieger reagierten entsetzt, der Börsenwert von SGL brach um fast ein Drittel ein. Die Papiere rutschten unter ihr Rekordtief aus dem Jahr 2002 und notieren erstmals unter vier Euro. Im SDax sind sie in diesem Jahr unter den größten Verlierern mit einem Abschlag von fast 40 Prozent. Übrigens: An SGL Carbon sind die Autobauer BMW und VW sowie die Aufsichtsratschefin und BMW-Großaktionärin Susanne Klatten mit ihrer Beteiligungsgesellschaft Skion beteiligt. (elhö mit dpa)

Mehr über die Turbulenzen bei der SGL-Group lesen Sie im Wirtschaftsteil der Hauptausgabe. "Seite 8

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren