Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. SPD-Frauen mit neuer Vorsitzender

Wahl

12.02.2020

SPD-Frauen mit neuer Vorsitzender

Der neue Vorstand des Arbeitskreises sozialdemokratischer Frauen im Landkreis Augsburg (von links): Heike Heubach, Silke Haarmann, Gülüzar Starizin, Sonja Hefele, Janine Hendriks, Margit Schäfer und Simone Strohmayr.
Bild: AsF

Gülüzar Starizin löst Simone Strohmayr ab

Die Unterbezirkskonferenz des Arbeitskreises sozialdemokratischer Frauen (AsF) hat eine neue Vorsitzende gewählt: Gülüzar Starizin löst SPD-Landtagsabgeordnete Simone Strohmayr ab.

Diese bedankte sich für die vielen Jahre als Vorsitzende beim Unterbezirk Augsburg Land der AsF.

Starizin wurde einstimmig gewählt. Die Bauingenieurin stammt aus Gersthofen und kandidiert unter anderem für den Kreistag.

SPD-Frauen mit neuer Vorsitzender

Die Versammlung der AsF im Unterbezirk Augsburg Land fand im Abgeordnetenbüro von Simone Strohmayr in Stadtbergen statt.

Das neu gewählte Team startet in die nächsten zwei Jahre. Als wichtige Termine stehen für die AsF-Frauen demnächst der Equal Pay Day am 17. März auf dem Rathausplatz in Augsburg sowie der Besuch einer Einrichtung für obdachlose Frauen an. Ebenso möchte man ein interreligiöses Frühstück mit verschiedenen religiösen Frauengemeinschaften organisieren.

Als Themen plant das neue Gremium, vor allem die Rente und das Entgelt von Frauen in den Fokus zu nehmen. Zudem möchten sich die AsF-Frauen der Elternzeit von Männern und Frauen widmen. Denn die Frauen sind sich sicher: „Für Frauen und Männer, die Elternzeit nehmen, entstehen erhebliche Nachteile. Wir wollen daran mitwirken, dass sich das so bald wie möglich ändert.“

Dem neuen Vorstand gehören zudem an: Heike Heubach als Beisitzerin, Silke Haarmann als Beisitzerin, Andrea Collisi und Sonja Hefele als stellvertretende Vorsitzende, Janine Hendriks als Beisitzerin, Margit Schäfer als Schriftführerin und Simone Strohmayr als Beisitzerin. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren