1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Stahlwerk erweitert das Walzwerk

04.07.2016

Stahlwerk erweitert das Walzwerk

Arbeiten sollen im Herbst 2017 abgeschlossen sein

Die Lech-Stahlwerke in Herbertshofen investieren kräftig in den Standort. Das Unternehmen gab nun bekannt, dass der Auftrag zur Erweiterung eines Walzwerkes an eine Spezialfirma erteilt wurde.

Dass das Stahlwerk diese Investitionen tätigen kann, ist ein Baustein des Lärm-Kompromisses, der im Juli 2015 geschlossen wurde. Dieses umfassende Vertragswerk stellt eine Art Fahrplan dar, welche Maßnahmen zur Lärmsanierung die Lech-Stahlwerke anpacken müssen. Der wichtigste Punkt dabei war die Einhausung des Schrottplatzes. Dafür wurde dem Stahlwerk zugesagt, dass es in die Walzhalle investieren und diese erweitern beziehungsweise neu bauen darf.

Und die Investitionen in die Walzhalle werden nun getätigt. Der Technische Geschäftsführer der Lech-Stahlwerke, Knut Rummler, erklärte in einer Pressemitteilung, dass das Werk nach der Erweiterung des Walzwerkes noch kundenspezifischer und schneller auf die Anforderungen des Marktes reagieren könne. Und Stahlwerkseigner Max Aicher teilte mit, dass das Werk in Bayern einer der wichtigsten Lieferanten der Automobilindustrie sei. Mit den neuen Anlagen könne das Unternehmen sicherheitsrelevanten Stahl noch präziser fertigen als zuvor, so Aicher.

Die Erweiterung des Walzwerkes soll laut Auskunft des Stahlwerkes im Herbst 2017 abgeschlossen sein. (AL, elhö)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren