Newsticker
Top-Bankerin: Ukraine-Krieg stärkt Deutschland in Europa
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Stettenhofen/München: War nur ein Drittel gegen Tornado versichert?

Stettenhofen/München
20.05.2015

War nur ein Drittel gegen Tornado versichert?

Auf 40 Millionen Euro wird der Gesamtschaden des Tornado geschätzt. Jetzt ist klar, in welchem Umfang der Freistaat einspringt.
Foto: Marcus Merk

Auf 40 Millionen Euro wird der Gesamtschaden des Tornado geschätzt. Jetzt ist klar, in welchem Umfang der Freistaat einspringt.

Auf 40 Millionen Euro schätzt die Versicherungskammer Bayern den Gesamtschaden, die der Tornado in Stettenhofen und Affing/Gebenhofen angerichtet hat. Rund 300 Schadensmeldungen seien eingegangen, sagte ein Sprecher am Dienstag in München. Allerdings hatte sich nur gut ein Drittel der betroffenen Versicherten auch gegen das Risiko Sturm versichert, weshalb das Unternehmen – im Freistaat Marktführer bei Gebäudeversicherungen – mit Ausgaben von lediglich zehn bis zwölf Millionen Euro rechnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.