1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Stippvisite bei einem Gabelstapler-Händler

Firmenbesuch

12.07.2019

Stippvisite bei einem Gabelstapler-Händler

Nach der Betriebserkundung strahlende Gesichter bei den Schülern mit ihren Lehrkräften, die auf Einladung von Geschäftsführer Jürgen Ziegler (Dritter von links) zur Firma Ziegler nach Gersthofen gekommen waren.
Bild: Rosmarie Gumpp

Mittelschüler aus Meitingen und Gersthofen sahen sich die Firma Ziegler an

Ein Firmenbesuch führte die Schüler der Mittelschulen Gersthofen und Meitingen in die Firma Ziegler. Sie waren mit ihren Lehrern Stefanie Madel, Michael Hildmann, Alexander Knotek, Norbert Rumi, Rektorin Sigrid Puschner und Konrektorin Rosmarie Gumpp zur Betriebserkundung nach Gersthofen gekommen. Das Unternehmen verkauft Gabelstapler und hat sich in der Flurförderbranche einen Namen gemacht.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Benjamin Erdle, zuständig für den Marketingbereich, führte durch das Unternehmen. Unterstützung erhielt er von Bettina Haunstetter, die im Betrieb die Leitung der Auftragsabwicklung hat und für die Lehrlingsausbildung verantwortlich ist. So wurden die Büros, das Ersatzteillager, die Werkstätten und der Fuhrpark besichtigt. Benjamin Erdle, gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann, informierte über die Entstehung des Betriebs, die Ausbildungsmöglichkeiten und das Firmenkonzept. Der Referent hat erst vor Kurzem seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen und ist bereits jetzt für das Marketing zuständig.

Als Hans Ziegler, der Vater des jetzigen Firmenbesitzers Jürgen Ziegler, im Jahr 1964 für die Firma Yale, die in Irland Gabelstapler produziert, in die Flurfördertechnikbranche startete, setzte er seine Schwerpunkte auf Markenqualität, Kundenservice und Innovationskraft. Noch heute folgt Geschäftsführer Jürgen Ziegler diesen Maßstäben mit Erfolg. Die Hauptstelle in Augsburg-Gersthofen ist mit über 19000 Quadratmetern Fläche ein wahres Kompetenzzentrum im Bereich Flurfördertechnik. Rund 50 Mitarbeiter zählt der Betrieb. Bei einem Imbiss im Schulungsraum konnten die Gäste weiteres Wissenswerte erfragen. Lorenz Dirr vom Rotary-Club Gersthofen-Nördliches Lechtal hatte diese Veranstaltung organisiert.

Die Schüler der beiden Mittelschulen hatten bereits zwei Treffen an unterrichtsfreien Samstagen. Eines ging um die Auseinandersetzung mit den persönlichen Stärken und Schwächen mit dem Diplomsozialpädagogen Michael Wallach. Außerdem hatten sie die Chance, mit Ulrich Gerhardt von den Rotariern Vorstellungsgespräche zu üben und mit Diplomsozialpädagogin Diana Heimes über Benimmregeln zu sprechen. Für ihre Teilnahme erhielten die Jungen und Mädchen ein Zertifikat für ihre Bewerbungsmappe. (rogu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren