Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Thierhauptener Firma greift in Sachsen zu

Wirtschaft

17.04.2013

Thierhauptener Firma greift in Sachsen zu

Die Firma IBS produziert unter anderem Spundwände für den Hochwasserschutz.
Foto: Marcus Merk

Der Anlagenbauer IBS hat das frühere Werksgelände von manroland in Plauen gekauft

Das ehemalige Werksgelände des manroland-Produktionsstandorts in Plauen ist verkauft: an die Anlagen- und Maschinenbaufirma IBS Thierhaupten. Wirtschaftsprüfer Werner Schneider sei es gelungen, das gesamte Areal an die Thierhauptener Firma IBS zu veräußern, heißt es in einer Pressemitteilung der Augsburger Firma Schneider Geiwitz&Partner, die das Insolvenzverfahren betreut. Der Investor übernehme sämtliche Betriebsanlagen und das komplette Werksgelände. Es soll dem Vernehmen nach 200 Hektar groß sein. Über den Kaufpreis liegen keine Angaben vor.

IBS-Geschäftsführer Volker Weingartner, früher SPD-Fraktionschef im Thierhauptener Gemeinderat, war gestern für eine Stellungnahme gegenüber unserer Zeitung nicht zu erreichen. Sein Vater Heinz Weingartner aus Thierhaupten, der sich allerdings schon vor einigen Jahren aus der Geschäftsführung der Firma IBS zurückgezogen hat, bestätigte den Deal in Plauen, wollte jedoch ebenfalls keine näheren Angaben dazu machen. Der Standort Thierhaupten sei dadurch nicht in Gefahr, so Weingartner.

Die Firma IBS Thierhaupten will bis zum Jahresende mindestens 150 neue Arbeitsplätze in Plauen schaffen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren