1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Titania-Streit: Deyle tritt nach

Neusässer Therme

22.06.2013

Titania-Streit: Deyle tritt nach

Die Titania Therme in Neusäß.
Bild: Marcus Merk

Der Betreiber des Titania-Bads fühlt sich ungerecht behandelt. Das Gericht bestätigt die Trennung.

Am Freitag folgte nun auch die offizielle Bestätigung des Landgerichts: Die unglückliche Ehe zwischen der Stadt Neusäß und der Deyle Gruppe , die die Titania Therme bislang betreibt, wird zum 1. Oktober geschieden. Am letzten Tag der Frist hatten sich beide Parteien noch auf den Kompromiss geeinigt.

Kompromiss drohte zu scheitern

Noch einen Tag zuvor drohte dieser zu scheitern: Der Stadt Neusäß stieß auf, dass Firmenchef Uwe Deyle zwei Verträge gegen den Willen der Kommune abgeschlossen hatte. Die Aufregung kann Deyle nicht verstehen. Seiner Meinung nach waren beide Papiere rechtens und notwendig – zudem seien die Verträge nicht genehmigungspflichtig gewesen. „Ich kann es nicht vollziehen, dass sich die Stadt gegen eine Aufrüstung wehrt, mit der man sich 30000 Euro spart. Ab Oktober betreibe ich das Bad nicht mehr. Dann ist es mir egal, ob die Stadt Neusäß Geld verplempert.“ (eisl)

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0525.tif
Landkreis Augsburg

A8: Autofahrer wünschen sich Telematik

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden