1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Von Kanufahrt bis zur Sonnwendfeier

Gemeinschaft

31.01.2015

Von Kanufahrt bis zur Sonnwendfeier

Christian Sibenhorn

Meitinger Kolpingsfamilie organisiert einen Info-Nachmittag mit Programm für die Kinder

Das orange-schwarze Kolping-„K“ blieb im Logo erhalten, dazu kam eine Welle, um den Lech und die Dynamik zu symbolisieren, mit der die Meitinger Kolpingsfamilie ins neue Jahr startet. Der 28 Jahre junge Vorsitzende des Vereins Christian Sibenhorn ist überzeugt: „Die Idee Kolpings ist brandaktuell.“

In den Gesellenhäusern des Gründers fanden die jungen Wanderhandwerker familiäre Geselligkeit mit Gleichgesinnten, heute erfüllen Kolpingsfamilien dasselbe Ideal für Menschen aller Altersgruppen. „Das oft hektische Leben zwischen Berufstätigkeit und Kindern bietet Familien kaum Chancen, in ihrem Umfeld lebendige Kontakte zu knüpfen“, so Siebenhorn. Hier sei Kolping eine unkomplizierte Möglichkeit, Gemeinsamkeit zu leben. Vollgepackt mit Angeboten vom fairen Frühstück bis zu Wochenendausflügen, von Sportlichem wie Kanufahrten für Jugendliche und Familien bis zu Seniorennachmittagen und der großen Sonnwendfeier im Juni ist die ebenfalls neu gestaltete Programmbroschüre im praktischen Kleinformat für Hand- oder Jackentasche. Um die Wünsche der Kinder, Familien und Senioren noch besser kennenzulernen, hält die Kolpingsfamilie Meitingen am Sonntag, 22. Februar, ein Familienforum im Haus St. Wolfgang ab. Ab 15.30 Uhr kümmern sich Jugendleiter um die Kinder und backen Pizza für alle. „Die Eltern haben dadurch Zeit, sich über unsere Ideen und Angebote zu informieren und ihre Wünsche einzubringen“, wünscht sich Sibenhorn viele Gäste.

Alle Menschen, egal welcher Konfession, seien willkommen, betont Sibenhorn. Natürlich habe man eine katholische Grundprägung, doch Interessierte würden sicher weder nach ihrer Konfession gefragt, noch werde es Bekehrungsversuche geben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Wem die Idee einer sich gegenseitig unterstützenden und tragenden Familie gefällt, der ist bei uns richtig.“ Für die schnelle Orientierung und Information ist der Meitinger Verein nun auch über einen Facebook-Auftritt und eine Kolping-App erreichbar.

Den Kolping-„Familiensitz“ im Internet pflegt Mitglied Alfred Schwegler seit 2010 ehrenamtlich. Durch den Informatiker im Vorruhestand ist die Homepage nicht nur perfekt gepflegt, sondern als Besonderheit auch absolut barrierefrei. „Und das schon aus Eigeninteresse“, betont er.

Denn Alfred Schwegler ist vor 30 Jahren durch eine Krankheit erblindet und weiß daher aus eigener Erfahrung, wie ärgerlich Bilder ohne Bildbeschreibung sind oder Texte, die als Grafik gestaltet über so manche Internetseite geistern. Denn für das spezielle Sprachausgabeprogramm für Blinde und stark Sehbehinderte sind Grafiken Bilder und daher nicht lesbar. (sdk)

Ebenso barrierefrei wie die Homepage ist der Kontakt zur Kolpingsfamilie Meitingen entweder über den entsprechenden Link auf der Homepage www.kolping-meitingen.de oder direkt über den Vorstand Christian Sibenhorn unter Telefon 0174/9196344.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gersthofen_Brand0004.tif
Gersthofen

Schwere Jungs und leichter Schaum

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden