1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Vorhang auf für den Nachwuchs in Ehingen

Ehingen

20.08.2019

Vorhang auf für den Nachwuchs in Ehingen

Bei den Ehinger Theaterfreunden steht in diesem Jahr die Jugend auf der Bühne. 18 Mädchen und Buben zwischen sechs und 18 Jahren sowie einige Erwachsene sind derzeit eifrig am Proben und Rollenlernen. 
Bild: Monika Matzner

Bei den Theaterfreunden geht es in dieser Spielzeit märchenhaft zu. Das außergewöhnliche Projekt kommt bei der Jugend des Ortes gut an.

Bei der diesjährigen Spielsaison der Ehinger Theaterfreunde gehört die Bühne der Jugend. Im Herbst gibt es die Aufführung „Ach wie gut, dass jeder weiß“. Es ist eine rasante, unterhaltsame Geschichte in fünf Akten, die die Besucher in märchenhafte Welten entführt. 18 Mädchen und Buben zwischen sechs und 18 Jahren sind derzeit eifrig am Proben und Rollenlernen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Ehinger Theaterfreunde freuen sich, dass heuer dieses außergewöhnliche Projekt zustande kommt. „Wir wollen den Nachwuchs fürs Theaterspielen begeistern und denken dabei natürlich auch an die Zukunft des Vereins – es soll schließlich immer weitergehen“, sagt Vorsitzender Michael Ostermeier und erklärt gleichzeitig, wie viel Spaß es den Verantwortlichen macht, mit den Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Er übernimmt zusammen mit den Jugendbeauftragten Martina Belli und Martina Keßler die Spielleitung. „Es war es kein Problem, die Rollen beim Jugendtheater zu besetzen“ freuen sich die Verantwortlichen. Das Stück sieht auch drei Rollen für Erwachsene vor, die von Andreas Heindl, Andrea Schormair und Anna Weglehner besetzt werden.

Man lernt das freie Sprechen vor vielen Leuten

Dass die Kinder und Jugendlichen mit Freude und Engagement dabei sind, kann man bei der Probe deutlich erkennen. Viele von ihnen haben bereits ein wenig Spielerfahrung durch das jährliche Krippenspiel an Weihnachten. „Doch diesmal stehen wir auf einer richtigen großen Bühne“ sagt ein junger Akteur mit Stolz. Viele Argumente haben die Kinder dazu bewogen mitzumachen: Treffen mit Freunden, Spaß am Reinschlüpfen in andere Rollen oder Lampenfieber und Spannung erleben bei den Aufführungen. Fanny und Roman, sechs und acht Jahre, nennen noch ein ganz anderes Argument: „Mama oder Papa sind Theaterspieler, ich jetzt auch!“ Die älteren Akteure, etwa Paula, blicken weiter: „Beim Theaterspiel lernt man das freie Sprechen vor vielen Leuten – das kann man im Leben gut brauchen.“

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Und so trifft sich die Crew nun in den Ferien jeden Donnerstag im Saal beim Oberen Wirt zur Theaterprobe. Da in der Urlaubszeit nicht immer alle Kinder anwesend sind, ist Kreativität gefragt und es werden auch mal fremde Sprechrollen übernommen. Akt für Akt wird geprobt. Einige Kinder benötigen noch ihr Textheftchen zum Spicken, manche können ihren Part schon auswendig.

Noch gibt es keine Kulisse

Hohe Anforderungen werden an die Fantasie der jungen Schauspieler gestellt, denn es gibt zu diesem Zeitpunkt natürlich noch keine Kulisse. Diese entsteht in den kommenden Wochen unter der Federführung von Gerhard Schmid. „Vorhang auf“ für den Nachwuchs der Ehinger Theaterfreunde heißt es dann an den Wochenenden 28. und 29. September sowie 5. und 6. Oktober. Die Aufführungen an den Samstagen beginnen um 18 Uhr, an den Sonntagen um 17 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren