Newsticker
Russland: 959 ukrainische Kämpfer haben sich bisher in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Wahlen: Albert Kaps probiert’s noch mal

Wahlen
09.11.2019

Albert Kaps probiert’s noch mal

2 Bilder

Pro Gersthofen setzt erneut auf den Stadtrat als Bürgermeisterkandidat. Vorstandsteam im Amt bestätigt

Mit bewährtem Team in die Zukunft: Bei der Mitgliederversammlung der Gruppierung Pro Gersthofen wurde der Vorstand im Wesentlichen im Amt bestätigt. Einmütig sprach sich die Versammlung auch dafür aus, dass Stadtrat Albert Kaps bei der Kommunalwahl im März 2020 erneut ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Gersthofen gehen soll. Der „alte“ Vorstand wurde – mit Ausnahme der „neuen“ Schatzmeisterin – wieder im Amt bestätigt und setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender bleibt Alexander Döll, sein Stellvertreter ist weiter Albert Kaps. Die Schatzmeisterin ist Renate Dibal und Schriftführerin Julia Romankiewicz-Döll. Als Beisitzer für den erweiterten Vorstand wurden gewählt Sabine Kraiczi, Ralph Knobloch, Alexander Schmatkow, Hans-Jürgen Ress, Hermann Romankiewicz und schließlich Ex-Stadtrat Achim Liberta. Bei der Jahreshauptversammlung wurden schon intern erste Weichen für die Kommunalwahl im März 2020 gestellt, sagt Vorsitzender Alexander Döll. Denn die Versammlung sprach sich dafür aus, Albert Kaps als Bürgermeisterkandidaten für Gersthofen zu nominieren. „Wir wollten, dass sich auch unsere Mitglieder, die nicht in Gersthofen wohnen, zu dieser Personalie äußern können“, betont Döll. Ursprünglich war auch seine Frau Julia Romankiewicz-Döll als Kandidatin im Gespräch – sie stand aber am Ende nicht als Kandidatin für den Chefsessel im Rathaus zur Verfügung. „Wir setzen auf die unglaubliche politische Erfahrung, die Albert Kaps nach 40 Jahren im Stadtrat hat“, so der Vorsitzende weiter. Kaps selbst, der bereits bei den letzten Kommunalwahlen gegen den heutigen Bürgermeister Michael Wörle angetreten war, gibt sich selbstbewusst: „Auch eine kleine Gruppierung muss ein Gesicht nach außen zeigen und präsent sein.“ Er sehe sich als echte Alternative zu anderen Kandidaten: „Ich bin ein anderer Typ als Wörle, ein Kapitän, der das Schiff führen will, ein Macher, kein Moderator.“ Zudem kenne er nach 40 Jahren in der Stadtpolitik „die Verwaltungsstrukturen in Gersthofen so gut wie kaum ein anderer.“ Kaps will „die Bürger wieder begeistern für ihre Wohlfühlstadt – dieser Aspekt kommt mir derzeit zu wenig zur Geltung“. Wichtig ist ihm auch der Klimaschutz, der in allen Lebenslagen Beachtung finden müsse. Dazu gehöre auch ein kostenloser Personennahverkehr, Fahrradschnellwege und das dritte Gleis der Bahn sowohl von Augsburg nach Westen als auch nach Norden. Der 66-Jährige wurde in Friedberg geboren, lebt seit seinem zweiten Lebensjahr in Gersthofen und ist seit 20 Jahren Rektor der Kerschensteiner-Grund- und Mittelschule im Augsburger Hochfeld. Die offizielle Nominierungsversammlung der Gruppierung Pro Gersthofen für die Kommunalwahl ist am Dienstag, 26. November, geplant.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.