Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Wie Biberbach in Würde älter werden will

Gesellschaft

10.01.2015

Wie Biberbach in Würde älter werden will

Bürger sollen Angebote für Senioren mitgestalten

Zu Hause und in der vertrauten Nachbarschaft alt werden können, das wünschen sich die meisten Senioren. Wie das möglich ist, wollen Biberbacher Bürger gemeinsam herausfinden und mit Unterstützung ihrer Gemeinde die notwendigen Schritte angehen.

Schon beim ersten Treffen unter dem Motto „Älter werden in Biberbach“, das auf Einladung der Unabhängigen Frauenliste Biberbach Ende vergangenen Jahres stattfand, kamen gut 50 Interessierte in den Gasthof Magg.

Vorgestellt wurde ein Musterprojekt, bei dem eine Gemeinde und ein Bürgerverein gemeinsam Unterstützungsdienste, Seniorenwohnungen und sogar eine Wohngruppe für Demenzkranke ins Leben gerufen haben. „Das Thema trifft ganz offensichtlich den Nerv der Menschen“, freute sich UFB-Vorsitzende Johanna Quis über die vielen Besucher.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Arbeitskreise entwerfen maßgeschneidertes Konzept

Beim zweiten Treffen am kommenden Montag, 12. Januar, wird Bürgermeister Wolfgang Jarasch aufzeigen, was sich die Gemeinde zur Koordination der Seniorenarbeit vorgenommen hat, und alle Bürger sind aufgerufen, als Ideenlieferanten in Arbeitskreisen ein maßgeschneidertes Konzept für ihre Heimatgemeinde zu entwerfen.

Ob Einkaufs- oder Fahrdienste, die Unterstützung bei Behördengängen oder die Hilfe bei der Organisation von professionellen Pflegeleistungen auf der Wunschliste ganz oben stehen, soll sich dabei zeigen. Bereits vorhandene Angebote sollen mit neuen Programmen kombiniert und so nach und nach ein Netzwerk von Unterstützungsleistungen aufgebaut werden. (sdk)

Beginn der zweiten Veranstaltung „Älter werden in Biberbach“ in der Gaststätte Magg ist am kommenden Montag um 19 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren