Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Drei Fragen, drei Antworten: Ein THW-Ölexperte berichtet vom Einsatz

Landkreis Augsburg
07.06.2024

Drei Fragen, drei Antworten: Ein THW-Ölexperte berichtet vom Einsatz

Michael Paulus ist beim THW speziell für die Begutachtung von Ölfragen zuständig.
Foto: Michael Paulus

Plus Michael Paulus vom THW stammt aus der Oberpfalz. Im Landkreis Augsburg hat er sich um eines der Hauptprobleme nach dem Hochwasser gekümmert: ausgelaufenes Öl

Wie lief ihr Einsatz ab?

Michael Paulus: Ich war vier Tage dem Landkreis Augsburg unterstellt und habe gemeinsam mit zwei weiteren technisch Beratern in erster Linie die Erkundung im nördlichen Teil des Landkreises übernommen. Mein Einsatzschwerpunkt war Nordendorf. Ziel des Einsatzes war es, dem Landkreis möglichst schnell einen Überblick zu verschaffen, wie viele Ölschäden wir in Gebäuden haben, damit die Feuerwehren das dann abarbeiten können. Insgesamt haben wir im nördlichen Landkreis in diesen vier Tagen des Einsatzes ungefähr 450 Gebäude erkundet. Meistens konnten wir die Menschen beruhigen, dass nur Wasser im Keller ist. Aber wir hatten auch einige Einsatzstellen, wo wirklich eine massive Ölschicht auf dem Wasser geschwommen ist. Wir reden da teilweise von zehn Zentimetern. Von den rund 450 Einsatzstellen waren rund 150 mit Öl belastet. Viele Leute hatten Glück und nur Grundwasser im Keller, das praktisch durch die Wand eingedrungen ist. Zum Teil gab es aber auch enorme Schäden. Ob diese Häuser tatsächlich nicht mehr bewohnbar sind, wird sich durch Messungen noch zeigen. Ein Großteil der Häuser in meinem Einsatzgebiet konnte aber gerettet werden. Ich gehe davon aus, dass der Einsatz noch bis Ende der Woche dauert.

Drei Fragen, drei Antworten: Ein THW-Ölexperte berichtet vom Einsatz
121 Bilder
Der Landkreis Augsburg steht unter Wasser: Das Unwetter in Bildern
Foto: Marcus Merk, Maximilian Czysz, Elmar Knöchel, Josef Thiergärtner, Katharina Indrich, Marco Keitel, Karin Marz

Wie lief die Zusammenarbeit mit den Behörden im Landkreis?

Michael Paulus: Man muss den Führungskräften und den Einsatzkräften des Landkreises Augsburg wirklich ein Kompliment machen. Vor allem das THW Schwabmünchen hat sehr schnell das Thema Öl aufgeworfen und technische Berater angefordert. Der Landkreis hat da sicherlich viele Tage Zeit gewonnen, sodass das Thema in der Breite effektiv bearbeitet werden konnte. So gab es zwei Ölwehrkontingente, die zusätzlich zu den örtlichen Feuerwehren das Öl entnommen haben. Das Ölwehrkontingent der Feuerwehr hat mit sieben Trupps parallel gearbeitet. Es gibt natürlich Einsatzstellen, die in einer Stunde abgearbeitet sind, aber gerade, wenn die Tanks noch aufgebohrt und ausgesaugt werden müssen, dann kann das drei, vier Stunden dauern, weil es aufwendig und gefährlich ist. Es macht einfach einen Unterschied, ob das Öl nach fünf oder nach zwölf Tagen aus dem Keller raus ist. Deshalb war es so wichtig, dass Landkreis, THW und Feuerwehren so schnell gehandelt haben. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.