Newsticker
Russische Wirtschaft ist wegen Sanktionen deutlich geschrumpft
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Energiepreise explodieren: Aufwind für Windräder im Kreis Augsburg?

Landkreis Augsburg
08.04.2022

Energiepreise explodieren: Aufwind für Windräder im Kreis Augsburg?

CSU-Chef Söder setzt auf Windkraft. Auch im Augsburger Land sollen neue Anlagen entstehen. Doch die Abstandsregel und der Protest von Anwohnern kippt die Projekte immer wieder.
Foto: Marcus Merk (Symbolbild)

Plus "500 XXL-Windräder" sind Ziel der Staatsregierung. Einige davon könnten im Augsburger Land entstehen. Nur wo? Wegen der Abstandsregeln ist mit Gegenwind zu rechnen.

Bayern hinkt in Sachen Windenergie hinterher. Nun bekommt das Thema neuen Aufwind. Die Energiepreise sind seit Beginn des Kriegs in der Ukraine massiv gestiegen. Ein Boykott russischer Gaslieferungen könnte die Preise explodieren lassen. Was also tun? CSU-Chef Markus Söder setzt unter anderem auf Windkraft. Das erklärte Ziel der Staatsregierung: "500 XXL-Windräder", gerne auch mehr. Nur wo?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

09.04.2022

Kleine Frage:
Liegt Obermeitingen nicht im LK Landsberg?

Grundsätzlich:
Augsburg Land wie auch viele andere Landkreise in Bayern hatten jetzt viele Jahre die Chance, die Energiewende auch mit Windkraft voranzutreiben - und haben sie nicht genutzt. Die kümmerlichen Bemühungen im Regionalen Planungsverband Augsburg haben mir als Zuhörer bei den Sitzungen gezeigt, dass die hier dominierenden Kommunalpolitiker die Abkehr von Atom, Gas, Öl und Kohle nicht wirklich wollen.

Wir brauchen endlich flexible Strompreiszonen! Dann wird in den Gebieten, wo viel preiswerter Strom gerade aus Sonne und Wind erzeugt wird, der Strompreis sinken und in den anderen wird er steigen. Firmen wie Lechstahl oder SGL Carbon oder MAN Energy Solutions werden dann überlegen, wo sie ihre stromintensiven Fertigungslinien hin umsiedeln.

Raimund Kamm

Permalink
08.04.2022

Infolge des Ukraine-Kriegs "explodieren" bei der AZ jeden Tag noch mehr Headlines.
Wie schön, aber auch immer unerträglicher.

Permalink