Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Nach Unfall auf A8: Rettungskräfte erleben kaum einen Einsatz ohne Gaffer

Landkreis Augsburg
06.12.2021

Nach Unfall auf A8: Rettungskräfte erleben kaum einen Einsatz ohne Gaffer

Kaum eine Unfallstelle im Landkreis Augsburg ohne Gaffer. Oft haben sie sogar die Kamera gezückt.
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa (Symbolfoto)

Plus Wo es im Landkreis Augsburg zu einem größeren Unfall kommt, gibt es meist auch Schaulustige. Die sorgen oft für zusätzliche Gefahr. Das sagen Einsatzkräfte.

Auf der A8 hat es am Freitag gekracht. Weil ein Autofahrer bei Adelsried auf der linken Spur übersehen hat, dass der Kleintransporter vor ihm abbremst, ist er diesem aufgefahren. Der Wagen hat den Transporter in das Auto davor gedrückt. Drei Beteiligte wurden leicht verletzt in die Klinik gebracht. Für einen Hubschraubereinsatz hat die Polizei die Autobahn für 20 Minuten gesperrt. Zwei Spuren blieben danach noch ein paar Stunden gesperrt, während Feuerwehrleute die stark beschädigten Autos weggeräumt haben. Unfälle wie diesen gibt es auf der A8 regelmäßig. Was häufig auch dazugehört, sind Gafferinnen und Gaffer – Menschen, die einen möglichst freien Blick auf Schaden und Verletzte bekommen wollen und die Situation oft sogar filmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.