Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

07.06.2014

Abwehr bei Überfällen

Jürgen Kestner (links) bei der Demonstration einer Blocktechnik.
Foto: TSV Herbertshofen

Selbstverteidigungs- Experten geben Tipps

Auch Karatesportler sind nicht automatisch gegen gewalttätige Übergriffe gefeilt. Aus diesem Grund hatte die Karateabteilung des TSV Herbertshofen zwei ausgewiesene Spezialisten zu einem Seminar nach Meitingen eingeladen. Unter der Anleitung von Rudi Russ (5. Dan Karate und SV-Dozent des Deutschen Karate Verbandes) und Jürgen Kestner (6. Dan, früher beim SEK, heute Ausbilder bei der Polizei) trainierten rund 50 Kampfsportler aus ganz Bayern die effektive Verteidigung gegen Faustangriffe aller Art.

Besondere Bedeutung bekam das Training im Hinblick auf eine aus den USA herüberschwappende Gewaltform, verharmlosend „Knockout Games“ genannt. Dabei werden wahllos Personen, von meist jugendlichen Schlägern, rücklings angegriffen. Ziel des Angreifers ist es, das Opfer mit einem Schlag bewustlos zu schlagen.

Durch besondere Übungsformen wurde das reflexartige Parieren von Fauststößen und angemessene Gegenangriffe trainiert. Ein Übungsteil bildete das sogenannte Stresstraining. Dabei wurden die Teilnehmer bewusst psychischem und physischem Druck ausgesetzt, um koordiniertes Handeln auch unter hoher emotionaler Anspannung zu üben.

Interessierte haben jeden Sonntag von 9.30 bis 11 Uhr die Möglichkeit, ins Karatetraining einzusteigen. Trainiert wird im Sportheim des TSV Herbertshofen. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.