Leichtathletik

28.05.2014

Auerbacher Doppelerfolg

Angela Stockert und Sophia Müller sorgen bei den südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften für eine Überraschung

Die Qualifikation für die deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften hatten sie seit den schwäbischen Meisterschaften im heimischen Rothtalstadion bereits in der Tasche. Doch Angela Stockert und Sophia Müller von der SpVgg Auerbach/Streitheim wollten mehr und starteten bei den südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften im Siebenkampf gegen die stärksten Mehrkämpferinnen aus Schwaben, Oberbayern und Niederbayern.

Hier zeigten die beiden 14-jährigen Sportlerinnen in der Klasse weibliche Jugend U16, W14, für eine kleine Sensation und belegten unter 23 Bewerberinnen um den Titel beide ersten Plätze und schafften nebenbei auch die Quali für die Deutschen. Angela Stockert wurde Meisterin mit 3.492 Punkten vor Sophia Müller mit 3.416 Punkten. Beide haben nun die Qual der Wahl, zwischen Mönchengladbach (Blockmehrkampf) und Bernhausen mit Siebenkampf. Ihr Trainer Lothar Schmid hat sich bereits für Bernhausen entschieden, erstens ist die Fahrtstrecke in die Nähe von Stuttgart näher und zweitens muss er als Bundestrainer selbst vor Ort sein.

In Ingolstadt war es schon beeindruckend, wie beide das gesamte Feld beherrschten. Fast in jeder der sieben Disziplinen lagen sie gemeinsam vor der gesamten Konkurrenz. Einmal war Stockert vorn, dann wieder Müller und am Ende wurde es sehr knapp zwischen den beiden. Die Leistungen von Stockert 100 m 13,21 Sek., 800 m 2:24,10 Min., 80 m Hürden 12,56 Sek., Hochsprung: 1,52 m, Weitsprung 4,77 m, Kugel 8,83 m, Speer 23,41 m, während Müller ihre Punkte mit 100 m 13,37 Sek., 800 m 2:26,32 Min., 80 m Hürden 12,74 Sek., Hochsprung 1,52 m, Weitsprung 4,79 m, Kugel 6,86 m und mit dem Speer und 22,72 m holte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der weiblichen Jugend U 18 starteten 32 Mehrkämpferinnen, unter ihnen auch Maria Rieger. Sie belegte einen sehr guten zehnten Rang mit 2.506 Punkten im gleichzeitig ausgetragenen Vierkampf und wurde im Siebenkampf mit 3.932 Punkten Neunte. Rieger hatte ihre Stärken vor allem in den Wurfdisziplinen, wo sie im Speerwurf (38,15 m) und mit der Kugel (12,75 m) jeweils Zweitbeste wurde.

Mit großem Hallo von ihren Mitstreiterinnen aus ganz Südbayern wurde bei den Frauen Anne Rieger empfangen. Zwei Jahre war sie nicht mehr bei überregionalen Wettkämpfen nach einer Verletzung und sie zeigte, dass sie nichts verlernt hat. Unter neun Starterinnen erkämpfte sie sich einen hervorragenden vierten Rang mit 4.223 Punkten. Genau wie ihre jüngere Schwester Maria, hatte sie ihre besten Ergebnisse mit 37,64 m mit dem Speer und 11,57 m mit der Kugel und auch ihre 1,56 m im Hochsprung waren beachtlich. (koh)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0247(1).tif
Stadtbergen

Allerletzter Wurf bringt den großen Wurf

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket