Spiel der Woche

21.10.2019

Auf den Coup folgt eine Pleite

Spiel_der_Woche.pdf
2 Bilder

Eine Woche nach dem überraschenden Auswärtssieg beim Tabellenführer muss der SV Thierhaupten gegen die TSG Untermaxfeld eine 1:2-Heimniederlage hinnehmen

Nach dem Überraschungscoup bei Spitzenreiter TSV Pöttmes leistete sich der SV Thierhaupten diesmal gegen Abstiegskandidat TSG Untermaxfeld einen Ausrutscher und verlor das Spiel der Fußball-Kreisliga Ost mit 1:2.

Wer gedacht hätte, dass der SV Thierhaupten im Duell der Aufsteiger dort weitermachen würde, wo man in Pöttmes aufgehört hatte, sah sich schnell eines Besseren belehrt. Die Gäste aus Untermaxfeld waren in den ersten 45 Minuten das klar bessere Team und hätten gegen unkonzentrierte Hausherren die Partie bereits zur Halbzeit entscheiden können. Nur eine mangelhafte Chancenverwertung der Gäste erlaubte es dem SV Thierhaupten, die Partie bis zum Ende spannend zu gestalten.

Untermaxfeld erspielte sich eine Möglichkeit nach der anderen und Thomas Edler hätte nach einem Eckball schon nach drei Minuten für die Führung sorgen können, zielte per Kopf aber knapp vorbei. In der 11. Minute hatte dann Michael Beck mit einem Kopfball an die Latte Pech, doch bereits eine Minute später war Marco Veitinger im Zweikampf hartnäckiger als die Abwehr der Gastgeber und konnte zur verdienten Gästeführung vollenden. In der 19. Minute musste dann wieder das Aluminium mithelfen, als der starke SV-Keeper Simon Wolf einen platzierten Schuss des überragenden Ray Bishop gerade noch mit einer Glanzparade an die Latte lenken konnte. Untermaxfeld erspielte sich Möglichkeiten fast im Minutentakt, aber sowohl Marco Veitinger und Michael Beck scheiterten aus der Distanz und auch Ray Bishop konnte seinen Slalomlauf durch die Abwehr in der 26. Minute nicht mit einem Treffer krönen. Thierhaupten versuchte jetzt ebenfalls, zielgerichteter nach vorne zu spielen, was aber in der 38. Minute in einem Gästekonter endete, den Maximilian Koschig im Nachschuss zum 0:2 abschließen konnte, nachdem zunächst Simon Wolf noch gegen TSG-Stürmer Michael Beck stark parieren konnte. Das 0:2 zur Pause war für den SV Thierhaupten äußerst schmeichelhaft.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

In der 50. Minute hätte Ray Bishop die Partie dann endgültig entscheiden können, doch Thierhauptens Torhüter Simon Wolf hielt seine Mannschaft mit einem guten Reflex weiter im Spiel. Die Gastgeber waren jetzt besser im Spiel und Ex-Profi Dominik Reinhardt trieb seine Mannschaft immer wieder nach vorne. In der 51. Minute prüfte er TSG-Keeper Florian Gläser mit einem Aufsetzer und eine Minute später setzte Reinhold Armbrust eine Reinhardt-Flanke per Kopf knapp am Tor vorbei.

In der 76. Minute war es dann auch Dominik Reinhardt, der den Ball nach einem Abwehrfehler zum Anschlusstreffer über die Linie stochern konnte. Untermaxfeld musste jetzt dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen und bemühte sich die Führung über die Zeit zu bringen.

SV Thierhaupten: Wolf; Hörmann, M. Schulz, Forster, F. Schulz, Reinhardt, Schön, Armbrust, Ullmann, Huber, Stiglec (Weixler, Tyroller, Gams)

TSG Untermaxfeld: Gläser; Gottschall, Koschig, Manuel Veitinger, Bishop, Marco Veitinger, Beck, Fricke, Reiter, Edler, Eisenhofer (Neumeier, Irl)

Tore: 0:1 Marco Veitinger (12.), 0:2 Koschig (38.), 1:2 Reinhardt (76.) .- Schiedsrichter: Jaskolka (Igenhausen). - Zuschauer: 120.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren