Frauenfußball

09.10.2013

Desaster im Spitzenspiel

Die Batzenhofer Abwehr ließ den Türkheimerinnen keinen Raum.
Bild: Prestel

TSV Gersthofen verliert in Glött mit 0:9

Landkreis Augsburg Nach drei Niederlagen in Folge haben die Fußballfrauen des CSC Batzenhofen den freien Fall in der Bezirksoberliga durch einen 4:2-Sieg gegen Salamander Türkheim gestoppt. Den ersten Sieg in der Bezirksliga Nord feierte der FC Horgau im Aufsteigerduell mit 4:3 gegen den SC Biberbach. Weiter auf den ersten Erfolg warten müssen Grün-Weiß Baiershofen und der TSV Dinkelscherben. Eine desaströse Leistung zeigten der TSV Gersthofen beim 0:9 im Spitzenspiel beim Tabellenführer.

Bezirksoberliga

CSC Batzenhofen – SV Salamander Türkheim 4:2 (2:1). Trotz aller Ausfälle war die Heimelf von Beginn an hellwach und bereits in der zweiten Minute traf Sabrina Lottes mit einem Fernschuss zum 1:0. Nach weiteren guten Chancen, die allesamt vergeben wurden, war nun der Gast an der Reihe. Ein Freistoß aus 25 Metern führte zum etwas überraschenden Ausgleich. Doch die CSC-Elf ließ sich nicht aus dem Konzept bringen. Als Anna Kohout im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Bettina Cepl den fälligen Strafstoß souverän zum 2:1. Nach der Pause versuchte Türkheim das Spiel an sich zu reißen und drückte den CSC in die eigene Hälfte. Doch bis auf einige wenige Unsicherheiten stand die Heimdefensive sicher. Nach knapp einer Stunde konnten sich die CSC-Mädels wieder befreien. Ein Konter über Annika Bücherl konnte gerade noch gestoppt werden. Der folgende Einwurf landete bei Steffi Jericho, die mit einem satten Fernschuss zum 3:1 traf. Nur fünf Minuten später zirkelte Steffi Jericho den Ball aus 20 Metern zum vorentscheidenden 4:1 in den Torwinkel. Der CSC schaltete einen Gang zurück und beschränkte sich darauf, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und mit gelegentlichen Kontern vor dem Gästetor aufzutauchen. Kurz vor Ende trafen die Gäste noch zum 2:4. Überschattet wurde dieser ungefährdete Sieg von einer schweren Verletzung einer Gästespielerin, die mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus eingeliefert wurde. (kajü)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga Nord

FC Horgau – SG Biberbach/Erlingen 4:3 (3:3). Die stark beginnenden Gäste gingen bereits nach zehn Minuten durch Treffer von Franziska Mair und Antonie Prömel mit 2:0 in Führung. Kathrin Kawalla verkürzte auf 1:2. Zwei Tore der starken Franziska Behrendt (18., 25.) drehten das Spiel, bevor Janina Schenk mit dem Pausenpfiff der 3:3-Ausgleich gelang. In der zweiten Hälfte merkte man beiden Mannschaften den unbedingten Siegeswillen an und das Spiel wurde zusehends hektischer. In der 70. Minute war es dann Sabine Custodis, die den Horgauer Siegtreffer markierte. (cqu)

SV Grün-Weiß Baiershofen – TSV Ober-/Unterhausen 0:0. In der Hoffnung, endlich den ersten Dreier einzufahren, starteten die Grün-Weißen hochmotiviert. Bis zur Halbzeit konnten hochkarätige Tormöglichkeiten herausgespielt werden, doch der ersehnte Führungstreffer wollte nicht gelingen. Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber etwas nach, hatten jedoch weiter ein Chancenplus. Bis zum Ende war es eine kampfbetonte Partie, aus der kein Sieger hervorging. (TS-)

SSV Glött – TSV Gersthofen 9:0. Hatte man anfangs noch durchaus gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, wurde man jedoch mitten in der Drangphase kalt erwischt. Kurz nach Wiederbeginn hatte man eine gute Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen, was dann allerdings auch die letzte im gesamten Spiel war. Fortan bekam der Angriff der Heimelf lediglich noch Begleitschutz. (AL)

Bezirksliga Süd

TSV Dinkelscherben – SV Obergessertshausen 1:2 (0:1). Im Derby gerieten die Gastgeberinnen schnell in Rückstand (10.), doch Jessica Stempfle konnte in der 71. Minute ausgleichen. Zehn Minuten später fiel der Treffer zum 1:2. Dinkelscherben bleibt damit weiterhin ohne Punkt. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_05027.tif
Stadtbergen

Wer gewinnt das Duell der Topscorer?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen